Mit dem Wohnmobil durch Tschechien

Tschechien wird als Wohnmobil-Destination immer beliebter. Denn neben dem bekannten Bier und der wunderschönen Stadt Prag, hat Tschechien noch viele andere Highlights zu bieten.

Insbesondere in der Niederlande und der Schweiz erfreut sich der Wohnmobilurlaub in Tschechien erhöhter Beliebtheit. Denn das Land ist relativ schnell zu erreichen und gilt als eher günstiges Reiseland. Dies war schon vor der Corona Pandemie so und ist entsprechend geblieben. Die Mautgebühren für die Autobahn betragen bei einer 10-Tagesvignette knapp 12 Euro. Dies nur eines von vielen Beispielen. Wir haben Tschechien besucht und waren erstaunt über die Vielzahl der Campingplätze sowie deren natürlichen Gestaltung. Oftmals sind Gebäude, Zonen oder gar Plätze nicht vorhanden. Es gibt lediglich eine Administration und einen grossen Rasen, auch welchen Zelte und Wohnmobile so platziert werden können, wie man gerade Lust hat. Wer Lust hat auf Camping in Tschechien am See oder am Fluss ist in diesem Land genau richtig. Denn die allermeisten Plätze die wir besucht haben, sind direkt am Wasser oder am Waldrand gebaut. Die Atomsphäre auf den Plätzen haben wir sehr entspannt erlebt. Man trifft viele Touristen aus praktisch allen europäischen Ländern an und feiert gemeinsame Abende am zentral gelegenen Lagerfeuer. Wie bereits erwähnt, sind die meisten Camping Tschechien Plätze sehr einfach gehalten und auch die Sanitären Anlagen lassen oftmals etwas zu wünschen übrig. Für warmes Wasser muss in den allermeisten Fällen extra bezahlt werden.

Spielt das Wetter einmal nicht so ganz mit, so haben wir uns sehr oft in den grossen Aufenthaltsräumen nahe der Administration aufgehalten. Diese verfügen über grosse gut ausgestattete Küchen. Wer es einfach mag und nicht zu viel für einen Campingplatz bezahlen möchte, ist in Tschechien bestens aufgehoben. Ein Wohnmobil in Tschechien frei stehen zu lassen ist hingegen verboten. Wer im Wohnmobil übernachten will, sollte folglich zwingend einen offiziellen Campingplatz besuchen.

Camping Tschechien

Regionen und grosse Städte in Tschechien

Neben der wunderschönen Hauptstadt Prag, die weit über die Grenze hinaus bekannt ist, kennt der normale Tourist im Normalfall auch Budweis oder Pilsen. Diese Städte sind nicht zuletzt wegen der international bekannten Bieren beliebt, sondern verfügen auch über eine schöne Architektur. Es lohnt sich aber allemal, auch die kleineren Städte wie beispielsweise Krumau zu besuchen. Die Altstadt von Krumau gehört seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe und überzeugt durch ihre Burg und die Aussicht. Ganz in der Nähe haben wir auch dem Campingplatz Nové Spoli übernachtet. Dieser ist primär bei Outdoor-Sportlern beliebt und verfügt über viel Platz. Besonders beliebt in Krumau ist die historische Burg mit einer wunderschönen Aussicht auf den Fluss.

 

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten in Tschechien gehören klar die Städte mit ihren historischen Bauten. Es gibt aber auch andere Dinge zu tun. Beispielsweise können wir einen Besuch in Marienbad sehr empfehlen. Die Stadt gehört zu den grossen Kurstädten Osteuropas und ist bekannt für spezielles Wasser. Wer es lieber etwas abenteuerlich möchte sollte einen Stopp beim Herrenhausfelsen einlegen. Dieser Balastfelsen, der uns etwas an Island erinnerte, ist ideal zum Klettern und Spielen für Gross und Klein. Tschechien hat so viele Sehenswürdigkeiten und Naturpark, dass es schwierig ist ein Highlight zu küren.

 

Naturparks

Auch sehr empfehlen können wir das im Süden gelegene Naturschutzgebiet Trebonsko. Nahe der Alstadt Trebon fanden wir einen superschönen kleinen Campingplatz in der Nähe von zwei Seen. Wie bereits erwähnt, sind fast alle Campingplätze in Tschechien an einem See oder Fluss gebaut. Das Naturschutzgebiet überzeugt durch die unberührte Natur und eine sehr hohe Artenvielfalt.

 

Campingplätze

Wie bereits erwähnt gibt es unzählige Campingplätze im ganzen Land, die alle etwa ähnlich ausgestattet sind. Am schönsten fanden wir Camping Dolce Trutnov, Camping am See aber auch direkt am Fusse des tschechischen Gebirge.

 

Fazit

  1. Marienbad ist ein bekannter Kurort in Westböhmen. Dieser Touristen-Hotspot ist von Gebirgswald, Mineralquellen und grünen Parks umgeben.
  2. Die Hauptstadt Prag ist so sehr touristisch, sodass wir gerne wieder in die abgelegeneren Orte von Tschechien fahren.
  3. Weihnachtsschmuck selber herstellen in Tschechien. Die Firma Rautis in Ponikla bietet dies für alle an.
  4. Das Adlergebirge ist ein langgestreckter Höhenzug von über 1’000 m Höhe in Tschechien und für alle Naturliebhaber ein Spektakel.

Unsere Blogbeiträge

Marienbad die Schwester von Karlsbad

Marienbad: Einst hatte der tschechische Kurort einen Ruf wie Donnerhall. Kaiser und Könige nippten an den Schnabeltassen mit dem heilkräftigen Inhalt. Dichter, Denker und Demagogen gaben sich in Westböhmen dem Müssiggang hin. Spazieren und flanieren, baden und Wasser...

mehr lesen

Litomerice: Sehenswürdigkeiten, Tipps & Lieblingsplätze

Litomerice ist eine der ältesten und schönsten Städte in der Tschechischen Republik. Litomerice liegt im Naturschutzgebiet «das böhmische Mittelgebirge» am Zusammenfluss von Elbe und Ohre.Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Litomerice Marktplatz Der 1,8 ha grosse...

mehr lesen

Pardubice: Sehenswürdigkeiten und Wohnmobilparkplatz

Pardubice und seine Umgebung sind der richtige Ort für alle Radfahrer. Hier findet jeder Liebhaber von Radausflügen etwas Passendes. Pardubice liegt in den Ostböhmen. Die vielfältige Landschaft erstreckt sich hier über flache Landschaft bis um Adlergebirge und das...

mehr lesen

Ein Spaziergang durch Olmütz

Olmütz (oder tschechisch: Olomouc) liegt etwa 200 Kilometer leicht südwestlich von Prag. Dieses hübsche Kleinod im Zentrum Mährens ist fernab von jeglicher Hektik einer Grossstadt. Hast du auf deinem Wohnmobilreise durch Tschechien genügend Zeit, dass schau dir diese...

mehr lesen

Telč: Sehenswürdigkeiten, Tipps & Lieblingsplätze

Die UNESCO-Stadt Telč (deutsch Teltsch) liegt in einer malerischen Landschaft am Fusse der Böhmisch-Mährischen Höhe. Die ganze Gegend ist durchzogen von markierten Wegen für leidenschaftliche Wanderer. Die Stadt Teltsch hat viele Spitznamen, z.B. mährisches Venedig,...

mehr lesen

Třebíč: Sehenswürdigkeiten, Parkplatz & Führungen

Třebíč (dt. Trebitsch) erstreckt sich an den beiden Ufern der Jihlava im Böhmisch-Mährischen Hochland. Mit etwa 39.000 Einwohnern ist es eine Perle der Region mit reicher Geschichte. Eine Reise nach Trebitsch lohnt sich vor allem wegen der sehenswerten...

mehr lesen