Finnland

Mit dem Wohnmobil durch Finnland

togetherontour.ch

Finnland zählt als das Land der tausend Seen und Wäldern. Über 70% Finnlands ist von herrlichen Wäldern bedeckt.

Ob ein lauer Sommerabend an einem der unzähligen Seen oder ein warmer Tag am Strand, der Süden Finnlands lockt Camper mit verschiedensten Angeboten und einer hohen Dichte an Campingplätzen an. Finnlands Norden bietet eine atemberaubende Atmosphäre: Wenn zwischen der verschneiten Winterlandschaft die Polarlichter am Himmel erscheinen, wird der Campingurlaub zu einem Abenteuer für Jung und Alt.

Hinreissende Polarlichter, märchenhaft anmutende Dörfer, kulturell facettenreiche Metropolen wie Helsinki und spektakuläre Panoramen soweit das Auge reicht: Finnland gehört zweifelsohne zu den anziehendsten Reisedestinationen für Reisemobilisten.

 

Mehr Wald und Wasser als überall sonst in Europa

Stellen Sie sich die ersten Schritte einer Wanderung durch einen smaragdgrünen Kiefernwald vor. Einen Morgenkaffee an einem blauen See bei Sonnenaufgang. Das sanfte Eintauchen eines Paddels in die leichte Dünung der Ostsee. In einem Fjell in Lappland einem Rudel Rentiere begegnen. Das ist Camping in Finnland. 

Die Natur ist ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Campingurlaubs in Finnland. Die vier Regionen des Landes bieten eine Vielfalt an Eindrücken, die du zu Fuss, mit dem Rad oder dem Caravan entdecken kannst. Träumst du davon unter der Mitternachtssonne oder unter den Nordlichtern im Winter campieren zu gehen? Finnland begeistert mit einer bunten Mischung aus Möglichkeiten für Naturliebhaber und Campingfreunde.

Beim Campen lässt sich Finnland am besten erkunden. Entlang der Küste und dem Schärenmeer fahren, ist zu empfehlen, wenn du dich nach einer maritimen Landschaft von herber Schönheit sehnst und Wassersport treiben willst, z. B. Kajak fahren. Die Inselgruppe Åland oder eine Leuchtturminsel garantieren ein einzigartiges Erlebnis.

Lappland ist ein Paradies für Wanderer und Fotografen. Hier gibt eine Vielzahl an Motiven, die dein Instagram-Konto aufpolieren. Lang gezogene Strassen, wie die E75 nördlich von Saariselkä, atemberaubende Sumpfgebiete und endlose Wälder begleiten dich täglich. Unterwegs grasen gerne Rentiere am Strassenrand und bleiben dort stehen, auch wenn ein Auto kommt. Achtung Wildwechsel! Vielerorts kreuzen Rentiere und Elche die Fahrbahn. Gerade in der Dämmerung überqueren die Tiere häufig die Autostrasse. Besonders häufig kommt es in den Monaten Mai, Juni, Oktober und November zu Wildwechsel.

 

Der einzig wahre Weihnachtsmann lebt in Finnland

In Finnland ist die Natur nicht nur wild, sondern auch für jedermann frei zugänglich. Ein respektvoller Umgang wird vorausgesetzt. Jeder, der in Finnland lebt oder Finnland bereist, hat das Recht, in ländlichen Gebieten umherzustreifen.

Diese Sitte nennen die Finnen als: „Jedermannsrecht“, Jokamiehen oikeudet.

Weil die Natur in Finnland allgegenwärtig ist – weite Wälder, kristallklare Seen und wunderschöne Küstengebiete. Kultur, Design, gutes Essen, Kaffee und eine Vielfalt an Festivals das ist typisch Finnland. Denn die Finnen sind warm, offen und aufrichtig, obwohl sie uns vielleicht das genaue Gegenteil sagen.

Finnen haben eine Leidenschaft für gutes Essen und sind echte Geniesser. Sie lieben ihren Kaffee. Vielleicht hat es mit der Winterkälte zu tun. Die finnische Bevölkerung trinkt mehr Kaffee als jede andere Nation der Welt.

Dies vielleicht als Folge, weil Finnland ein wirksames Gegenmittel bei seelischem und körperlichem Stress ist.

Die wunderschöne Landschaft, die unglaubliche Stille, die gute Luft und die hübschen Häuschen sind eigentlich schon Grund genug, nach Lappland zu reisen.

Aber Finnland ist der einzige Ort der Welt, an dem du den echten Weihnachtsmann besuchen kannst. Der Mann mit dem Rauschebart lebt in Rovaniemi in Lappland. Hier heisst  er seine Besucher das ganze Jahr über willkommen.

Wenn der Schnee schon mal da ist, geht es ab auf die Langlaufloipen. In Finnland kann die Skisaison länger als sechs Monate dauern – von Ende Oktober bis in den Mai. Während der dunklen Wintertage sind die Skipisten beleuchtet und im Frühling scheint die Sonne bis in die Abendstunden. Im finnischen Lappland gibt es hunderte Kilometer Loipen für alle die gerne Skilanglauf machen.

Im Sommer wird das allbekannte Midnight Sun Film Festival gefeiert. Wenn die Sonne in den nördlichsten Landesteilen zwei aufeinander folgende Monate nicht untergeht, ist es Zeit zum Feiern. Dies wahrscheinlich kultigste Sommerevents ist das Midnight Sun Film Festival ist nur in Lappland. Im Rahmen des Festivals werden bestimmte Lieblingsspeisen, wie das Gebäck namens Karjalanpiirakka gebacken. Es passt in deine Hand und zergeht im Mund. Die Kruste besteht traditionell aus Roggenmehl und die Füllung aus Kartoffel, Reis oder Karotten. Ohne Grillimakkara ist ein finnischer Sommer nicht vollständig. Diese grossen, dicken Würstchen sind perfekt zum Grillen an Festivals. Sie werden mit Senf gegessen und mit Bier runtergespült.

 

Camping

Finnland ist eines der nordischen Länder, das sich fürs Camping geradezu anbietet. Diese reichen vom äussersten Süden bis hin zur nördlichsten Spitze Lapplands.

Finnische Campingplätze überzeugen mit vielen Serviceangeboten für Camper; von kleinen Geschäften und Kiosks bis hin zu Sauna-Anlagen! Die Übernachtungsplätze mit Saunen sind ihre finnische Spezialität. Die Campingplätze fügen sich oft nahtlos in die Umgebung ein und liegen häufig am Wasser und viele haben Badestrände.

Ein Campingurlaub in Finnland verspricht vielerlei Abenteuer. Gerade in den warmen Sommermonaten sind die Campingplätze an der rauen Küste und an den tiefblauen Badeseen besonders beliebt. Besonders wegen den 40 Nationalparks lässt sich in Finnland Natururlaub und Camping am Wasser bestens verbinden.

Dank dem finnischen «Jedermannsrecht» ist es allen erlaubt, sich frei in der Natur zu bewegen, zu angeln oder Beeren und Pilze zu sammeln.

Finnland ist aufgrund der recht lockeren Regelungen bezüglich des Campings ein wahres Paradies für alle Outdoorfans. Sogar das Freistehen oder eben wilde Campingverhalten ist erlaubt, vorausgesetzt du haltest dich an folgende Regelungen:

  • Du darfst keine Pflanzen abknicken
  • Du musst den Platz sauber halten und darfst kein Müll liegen lassen
  • Wildtiere dürfen nicht gestört werden
  • Lagerfeuer dürfen nur dort entfacht werden, wo es ausdrücklich erlaubt ist

 

Gut zu wissen

Voraussetzung für die Einreise mit eigenen Hunden, Katzen oder Frettchen nach Finnland sind der EU-Heimtierpass, eine gültige Tollwutschutzimpfung und für Hunde eine Bandwurmbehandlung, die innerhalb von ein bis fünf Tagen vor der Ankunft in Finnland erfolgt sein muss.

Zudem sind zwischen Dezember und Februar die Winterreifen Pflicht. Diesbezüglich sind auch die Bussengelder für Verkehrsvergehen ein wenig anders als bei uns in der Schweiz oder Deutschland. Das Bussgeld richtet sich in Finnland nach dem persönlichen Einkommen und Vermögen.

 

Fazit

  1. Lapplands Hauptstadt ist Rovaniemi, in einer Landschaft in Nordfinnland. Heute bekannt als „offizielle“ Heimat des Weihnachtsmannes.
  2. Die Hauptstadt von Finnland ist Helsinki. Eine lebendige Hafenstadt mit wunderschönen Inseln und grünen Parks.
  3. Porvoo ist besonders für seine charmante mittelalterliche Altstadt berühmt
  4. Schärenmeer liegt vor der Küste Finnlands. Städte aus alten Holzhäusern, Leuchttürme, historische Herrenhäuser all das sind die finnische Küste
  5. Eine Reise in die Seenplatte ist eine Wohnmobilreise ins Herz der finnischen Identität. Durchzogen von einem blauen Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen.

 

weitere Reiseziele: