Mit dem Wohnmobil durch Norwegen

Endlich Norwegen! Das Land voller majestätischer Fjorde, roter Holzhäuser und Elche. Es liegt umgeben vom Nordmeer, Eismeer und Skagerrak und grenzt an das Nachbarland Schweden.

Besonders sehenswert ist die über 2,7 km lange Fjordküste. Der Norden des Landes liegt am Polarkreis und im Landesinneren überwiegen Wälder und Seen.

 

Viele Wege führen nach Norwegen!

Ob mit Auto, Caravan, Bus, Bahn, Flugzeug, Schiff – alles ist möglich. Norwegen ist bekannt für wilde Natur, viel Platz und tiefe Fjorde mit kaltem, sauberem Wasser.

Wer seinen Urlaub gerne in Norwegen verbringt, legt meist grossen Wert auf Naturnähe. Und genau aus diesem Grund ist das bei Camper so beliebt. Natürlich können Campingliebhaber in Norwegen einfach nur herumreisen, ausspannen und die unendliche Ruhe geniessen – wenn du jedoch etwas mehr erleben möchtest, dann bieten sich zahlreiche attraktiver Freizeitaktivitäten an. Aber behalte eines im Hinterkopf: Norwegen im Norden zählt zu den teuersten Ländern Europas.

Nichts desto trotz steckt Norwegen das ganze Jahr über vollen Entdeckungen: Ob urbane Atmosphäre, eindrucksvolle Landschaften oder arktisches Leben diese Urlaubsziele kannst du im hohen Norden erleben. Ein bekannter und beliebter Aufenthaltsort ist die Lofoten: Die Form der Inselgruppe Lofoten sieht auf der Landkarte aus, wie ein riesiger Arm, der ins Meer hinausgreift. Die Berggipfel der Inseln ragen hoch in den arktischen Himmel. Dazwischen finden Sie traditionelle Dörfer, in denen viele Fischer und Künstler leben. Tromsø trägt zurecht den Spitznamen „Hauptstadt der Arktis“ und hat eine Vielzahl von Aktivitäten zu bieten: das Polaria-Zentrum, das Polarmuseum, die 1877 gegründete Mack-Brauerei, Walsafaris, die Mitternachtssonne und die Nordlichter.

 

Norwegens Kunst und Kulturszene ist äusserst vielfältig

Nicht umsonst gehören die Norweger zu den glücklichsten Menschen der Welt. Norwegen ist bekannt für die artenreiche Tundra, viel Platz und tiefe Fjorde mit kaltem, sauberem Wasser. Da überrascht es kaum, dass der Fang und die Zubereitung von hochwertigem Fisch schon immer ein wichtiger Bestandteil norwegischer Kultur waren.

Ob süß in Kombination mit saurer Sahne und Marmelade oder herzhaft mit pikantem Schinken und Ziegenkäse: norwegische Waffeln sind einfach unwiderstehlich. Die fluffigen Leckerbissen sehen nicht nur zum Anbeissen aus, auch der Geschmack macht süchtig.

Mit diesen kulinarischen Spezialitäten starten die Norweger in ihren Nationalfeiertag. Am grössten nationalen Festtag vom 17. Mai prägen die norwegischen Volkstrachten das allgemeine Erscheinungsbild der Bevölkerung.

Noch nie war die norwegische Architektur spannender als heute. In ganz Norwegen entstehen derzeit architektonische Schmuckstücke. Die norwegische Natur – mit all ihren Kontrasten – ist oft der Ausgangspunkt neuer Ideen. So gibt es auch unterschiedliche Arten von Stabkirchen. Die Heddal Stabkirche ist die Grösste. Sie alle haben jedoch etwas gemeinsam: die Eckmasten („Stäbe“) und ein Balkengerüst mit auf Schwellen ruhenden Wandbohlen. Diese Wände nennt man auch Stabwände – daher der Name Stabkirche.

 

Norwegen ist das Land für Wildcamper

Das Angebot an Campingplätzen ist flächendeckend und die meisten Anlagen sind gut ausgeschildert. Über 1’000 Campingplätze stehen in Norwegen zur Verfügung und begeistern mit ihrem naturnahen Charakter, sodass dort ebenfalls ein naturnahes und entspanntes Campen möglich ist. Gleichzeitig kommst du aber in den Genuss von sanitären Einrichtungen, Kochgelegenheiten und Aufenthaltsräumen. Die Campingplätze sind klassifiziert und können je nach Ausstattung bis zu 5 Sterne haben. Das positive für Reisemobilisten ist die unbürokratische Handhabung und für die skandinavische Verhältnisse günstigen Preise. Wenn du als Camper die Nähe zu grösseren Orten wünschst, wirst du in Norwegen ebenfalls fündig. Norwegen hat einfach alles, was dein Camper Herz begehrt.

 

Fazit

  1. Einer der bekanntesten Fjorde Norwegens ist der Geirangerfjord. Er gehört seit 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe.
  2. Die grösste Stabkirche von Norwegen ist die Heddal Stabkirche mit 20 Metern Länge und 26 Metern Höhe.
  3. Das Fischerdorf Nusfjord gehört zu den Hauptinseln des Lofoten-Archipels.
  4. Die norwegische Region Lofoten besteht aus etwa 80 Inseln und ist bekannt für seine unberührte Natur und entlegene Fischerdörfer.
  5. Das natürliche Phänomen in Norwegen heisst: Nordlichter, Polarlicht oder Aurora. Es gibt keine 100% Garantie, wann du das Polarlicht sehen kannst.

 

Nusfjord Fischerdorf in Schweden entdecken

Firscherdorf Nusfjord auf der Insel Flakstadøy Das Fischerdorf Nusfjord ist einer der malerischsten Orte auf den Lofoten, findest du nicht auch? Ein Naturwunder gleich wirkt der gleichnamige Fjord – 1km lang und 100m breit. Die Felsflanken steigen nahezu senkrecht...

Geirangerjord – der schönste Fjord der Welt

Der Geirangerfjord – ein fantastisches Naturwunder, das seit über hundert Jahren durch seine schroff abfallenden Felswände, die glänzenden Berggipfel in der Herbstsonne und das klare Wasser Touristen anlockt. Auch uns! Der Geiranger lag am auf einem Weg zu einer der...

Rundreise Norwegen mit dem Wohnmobil

Endlich Norwegen. Das Land voller Fjorde, roter Holzhäuser und Elche. Ich war gespannt, ob mir dieser Teil Skandinaviens ebenso gut gefallen würde wie Schweden, das ich im vergangenen Jahr viel zu kurz gesehen, aber sofort in mein Herz geschlossen hatte. Zeitlich...

Schweden grösste Städte – Göteburg, Stockholm und Malmö

Knapp 40 Prozent der schwedischen Bevölkerung lebt in den drei grössten Metropolregionen des Landes. In und um Stockholm, Göteborg und Malmö. Diese so unterschiedlichen Städte gehören zugleich auch zu jenen, in die es viele Urlauber zieht. Citytrip mit Sightseeing,...

Skandinavien mit dem Wohnmobil

Wir konnten diesen Spätsommer ein Monat durch Skandinavien reisen. Unser Höhepunkt dieser Rundreise ist ganz klar das Nordkap. Aber die Fahrt entlang des Bottnischen Meerbusens und entlang der Küste oder zwischen Wälder, welche ganz goldig leuchteten sind natürlich...

Wohnmobiltour durch Norwegen

Eine Wohnmobiltour nach Norwegen mit dem Wohnmobil war für uns ein absoluter Traum - was es wahrscheinlich für viele andere auch ist? Dieses Land hat so unheimlich viel zu bieten und könnte vielfältiger nicht sein. Deswegen möchten wir euch in diesem Beitrag von...

Nordlichter mit dem Wohnmobil entdecken

Der trockene Boden knirscht unter den Wanderschuhen, es ist stockdunkel, wir sind irgendwo im nirgendwo auf der Suche nach Nordlichtern. Wir befinden uns auf dem Parkplatz am Nordkap. Aber wo ist eigentlich der perfekte Ort für Polarlichter? Am 1. September startete...

Kongsberg – das älteste Silberbergwerk von Norwegen

Zugleich ist es Norwegens ältestes Bergwerk und gehört zu den bekanntesten Bergwerken des Landes. Das Bergwerk wird auch als das grösste norwegische Unternehmen der vorindustriellen Zeit angesehen - deren Stollen bzw. Grubengänge hatten eine Länge von über 1'000 km...

Oslo Sehenswürdigkeiten mit den Wohnmobil entdecken

Skandinavische Länder erfreuen sich inzwischen grosser Beliebtheit, wenn es darum geht Urlaub in der Natur zu machen. Aber auch die Städte dort, sind immer wieder einen Besuch wert. So auch Oslo, aber was kannst du an einem 2-Tagesausflug in Oslo alles unternehmen?...

schönste Heddal Stabkirche von Norwegen

Wenn du mit Norwegen etwas verbindest, dann sind es neben den traumhaften Fjorden, den sagenhaften Trollen und dem Nordkap mit Sicherheit auch die berühmten Heddal Stabkirchen. Wir haben zwei davon besucht, die grösste ihrer Art, im Süden Norwegens und die schönste...

Lillehammer mit der berühmten Skisprungschanze von Norwegen

Wir kommen gegen späteren Nachmittag gut in Lillehammer an und fahren sofort zum parkieren zu der Olympiaschanze hoch. Der ganze Parkplatz war leer also konnten wir uns die Etage auswählen. Die Skisprungschanze von den Olympischen Winterspielen 1994 sind echt...