Mit dem Wohnmobil durch Frankreich

Frankreich ist das Land für Camper. Für viele Reisemobilisten steht Frankreich auf der Liste der Lieblingsferienziele ganz oben. Frankreich hat für jeden etwas zu bieten: von Campingplätzen auf dem platten Land, dicht an den rauen Berggipfeln der Alpen oder Pyrenäen, bis entlang der romantischen Sandstrände am Mittelmeer.

 

Raue Atlanikküste und sonnige Mittelmeerstrände

Raue Atlantikküste und sandige Mittelmeerstrände, wilde Flusslandschaften und weisse Gipfel, charmante Städte und idyllische Dörfer, eine aussergewöhnliche Küche und Kultur im Überfluss – Frankreich ist so vielseitig wie kaum ein anderes europäisches Land.

Von der Sonne wachgeküsst, startet der Tag mit einem frischen Baguette Brot und anschliessend mit einem ausgiebigen Spaziergang mit dem Hund entlang des Strandes an der Atlantikküste und am Mittelmeer oder durch die Berglandschaft der Pyrenäen.

Selbst ein Dutzend Wohnmobiltouren durch Frankreich wären nicht ausreichend, um alle kulturellen und landschaftlichen Schätze Frankreichs kennenzulernen.

Die Hauptstadt Paris gilt als erstrangiges Mode- und Kulturzentrum. Neben klassischen Kunstmuseen wie dem Louvre befinden sich hier auch Wahrzeichen wir der Eiffelturm.

Die bekannten Wohnmobil Touren sind die Regionen Bretagne und Normandie. Steil abfallende Klippen, eine meist schroffe Küste und dazwischen immer wieder karibisch weisse Sandstrände mit Palmen. Die Bretagne und Normandie sind bekannt für die heftigen Brandungen an der Nordküste.

 

 

Das Land der Crêpes und Camembert Käses

Küsschen, Küsschen. Frankreich steht für Lebensart und Lässigkeit. Für leckeres Essen, Wein und tolle Städte wie Paris.

Doch Lifestyle und Kultur darf in Frankreich nicht fehlen. Mit Stil und Eleganz kleiden, das verdanken die Franzosen und Französinnen den vielen weltberühmten Designern wie Christian Dior, Coco Chanel oder Yves Saint Laurent stammen aus Frankreich.

Selbst nicht nur die Kleidung ist typisch für Frankreich. Das Wahrzeichen steht in Paris und ihn kennt wirklich jedes Kind: Der Eiffelturm.

Doch auch die klassischen Spezialitäten aus Frankreich sind weit über die Grenzen des Landes bekannt: Crêpes, Crème Brûlée, Camembert oder Ratatouille dürfen in keinem Kochbuch fehlen. Auch Rotwein, Käse und französische Backwaren wie Croissants oder Baguettes sind weltberühmt.

Die Winzerweine, Käsesorten und herrlichen Delikatessen lassen den Urlaub in La douce France zu einem angenehmen Aufenthalt werden.

 

 

Frankreich ist das Land für Camper

Campen in Frankreich ist in vieler Hinsicht attraktiv. Über die Campinginfrastruktur herrschen in Frankreich geradezu paradiesische Zustände. Neben Strom- und Wasseranschluss für die Stellplätze befinden sich auf vielen Campingplätzen Bistros, Restaurants, Sportanlagen und Supermärkte für Dinge des täglichen Bedarfs. Da keine Versorgungsengpässe befürchtet werden müssen, bleiben Camper auch entsprechend flexibel in der Planung der Reiseroute. Die unzähligen Übernachtungsplätze von einem luxuriösen Fünfsterne Camping voller Attraktionen oder einem kleinen grünen Camping: Frankreich bietet in jeder Hinsicht viele Angebote zum Campen, denn die Franzosen selbst sind begeisterte Wohnmobilreisende.

Möchtest du deinen Campingurlaub gerne am Meer verbringen? Kein Problem, denn in Frankreich hast du die Qual der Wahl: Mit dem Atlantik und dem Mittelmeer hast du gleich zwei lange Küsten mit jeder Menge Möglichkeiten zum Campieren.

 

Gut zu wissen

Die Benutzung der Autobahnen in Frankreich sind mautpflichtig, bis auf einige Ausnahmen in Elsass/Lothringen, der Auvergne und Bretagne  sowie die Stadtautobahnen. Die Höhe der Mautgebühren richtet sich nach der gefahrenen Strecke sowie der Fahrzeugklasse bzw. Fahrzeuggrösse. Hier findest du die Preise für die wichtigsten Autostrecken. Für Brücken und Tunnel brauchst du diese Tabelle.

 

Ab 2020 brauchen Camper für ihren Campingurlaub in Frankreich die französische Crit’Air-Vignette. Die Umwelt- und Feinstaubplakette ist in Umweltzonen Pflicht. Die Low-Emission-Zonen kannst du auf der kostenlosen Green-Zones-App erhalten oder hier.

 

 

Fazit

  1. Ein Volkslied macht Avignon weltberühmt. Doch getanzt wurde trotzdem nie dennoch hat die pulsierende Stadt an der Mündung der Durance in die Rhône einiges zu bieten
  2. Die Bretagne wird dein Herz im Sturm erobern. Ob auf Wanderungen, am Strand, auf Kopfsteinpflaster oder auf Ausflügen…
  3. Dank der mittelalterlichen Festung „La Cité“ mit zahlreichen Wachtürmen und einer Doppelmauer wurde Carcassonne berühmt
  4. Colmar, klein Venedig, Fischerstaden so wird die Stadt im Elsass genannt. Das Altstadtbild ist von Kopfsteinpflasterstrasse und Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter geprägt
  5. Die Altstadt von Saint-Malo ist von hohen Granitmauern umgeben und war einst eine Hochburg für Freibeuter. Heute liegt Saint-Malo wie eine Halbinsel im Meer.

Bretagne Wohnmobil Rundreise

Bretagne Wohnmobil Rundreise

Einsame Buchten, schroffe Steilküsten und gleichzeitig fast schon karibisch anmutende weisse Strände, türkises Meer und idyllische Küstendörfer – ja das alles hat die Bretagne zu bieten. Und das alles sind Gründe, warum wir wieder zu diesem idyllischen Fleckchen Erde...

Bourges

Bourges

Nahe der Mitte Frankreichs liegt die Stadt Bourges, Hauptstadt des Departements Cher – trotz langer Geschichte und zahlreicher Sehenswürdigkeiten wurde diese Stadt bisher nur wenig von Touristen aus der Schweiz wahrgenommen.   Östlich von Nantes liegt 3.5 Stunden...

Quimperle

Quimperle

Quimperlé ist leicht zugänglich und ein grossartiger Ort, um einige aussergewöhnliche Denkmäler zu entdecken, wie die Abtei Sainte-Croix aus dem 11. Jahrhundert, die Brücke Pont Fleuri und das Maison des Archers. Abteikirche Sainte-Croix Die im 11. Jahrhundert erbaute...

Turquant – gut erhaltene Höhlenwohnungen aus Kalkstein

Turquant – gut erhaltene Höhlenwohnungen aus Kalkstein

Zehn Kilometer südöstlich von Saumur liegt das malerische und leicht zu Fuss erreichbare Dorf Turquant, einer der besten Orte im Loiretal, um Troglodytenwohnungen zu sehen. Viele wurden inzwischen verschönert und in Geschäfte, Galerien oder Restaurants umgewandelt.  ...

Carnac mit vielen vielen Steinen

Carnac mit vielen vielen Steinen

Menhire (aufrecht aufgestellte, grosse Steine) findest du in der Bretagne an vielen Orten, auch überdacht (Dolmen oder Allée Couvertes) oder in Kreisen aufgestellt (Cromlechs), in Carnac aber hochkonzentriert. Die Steinfelder, auf denen die Menhire in Reihen...

Nantes

Nantes

Der beste Weg, um sich in die lebendige und gleichzeitig entspannte Stadt Nantes zu verlieben, ist auf dem Rücken eines Elefanten! So reiten wir auf einem 12 Meter hohen mechanischen Dickhäuter, der von einem umgebauten Mähdrescher-Motor angetrieben wird. Gemächlich...

Douarnenez

Douarnenez

In der Mitte zwischen zwei absoluten Highlights an der Westküste der Finistère liegt Douarnenez. Die Stadt am Wasser muss sich nicht vor den Besuchermagneten des Cap Sizun und der Halbinsel Crozon verstecken. Immerhin darf Douarnenez auf vier Häfen stolz sein....

Pointe de Pen-Hir

Pointe de Pen-Hir

Unser Stellplatz ist in Camaret-sur-Mer ganz in der Nähe von Pointe de Pen-Hir. Am Morgen zogen die dunklen Wolken weg und gegen Mittag scheint es trocken zu bleiben. Also beschlossen wir, ein weiteres der 6 Felskaps der Presqu’Île de Crozon zu besuchen: La Pointe de...

Leuchtturm Eckmühl in Penmarc’h

Leuchtturm Eckmühl in Penmarc’h

Leuchtturm Eckmühl Wir lassen Quimperle hinter uns und fahren 80 Kilometer weiter an die Westküste der Bretagne. Zum Leuchtturm Eckmühl auf der Pointe de Saint-Pierre in Penmarc’h. Wir haben zwar bisher auf unserer Reise schon viele Leuchttürme gesehen. Doch dieser...

Pointe du Van oder doch Pointe du Raz?

Pointe du Van oder doch Pointe du Raz?

Die Pointe du Raz zählt mit ihren schroffen Klippen zu den charakteristischsten Kaps der bretonische Küste. Die Pointe du Van ist hingegen das gezähmte Gegenstück. Die Felsformationen sind weniger markant. Stattdessen säumt Heidefläche, eine Kapelle und ein kleiner...

Brest

Brest

Brest, das ist die grosse Hafenstadt am Ende der Welt, das Industrie- und Handelszentrum der westlichen Bretagne mit bedeutendem Handelshafen und Marinestützpunkt am Atlantik, nach Rennes die zweitgrösste Stadt der Bretagne und einzige weitere Grossstadt, kulturelle...

Saint Mathieu

Saint Mathieu

Saint Mathieu Leuchtturm in Finistère Für manche ist Finistère das Ende der Welt (lat. „Finis Terrae“), für uns die westliche Seite der Bretagne. Und dieser Teil unserer Reise ist wunderschön! Für die Fahrt hier her hatten wir zum Glück genügend Zeit und vor allem...