Blog,  Norwegen

Lom

Die “Lom stavkyrkje” (Stabkirche Lom) feierte 2008 ihr 850-jähriges Jubiläum. Im Ort Lom wurde sie im Jahr 1158, nördlich des Jotunheimengebirges, erbaut und zählt zu den grössten Stabkirchen Norwegens. Geweiht wurde sie an die Jungfrau Marie, den Täufer Johannes sowie dem Heiligen Olav.

Da wir kurz nach dem Regen und zwischen den ersten Sonnenstrahlen bei der Kirche ankamen, siehst du nun sogar ein wunderschöner Regenbogen auf dem Bild.

Was sticht dir als erstes in Auge wenn du das Bild von oben siehst? Natürlich ausser dem Regenbogen? 😉
Der hohe spitze Turm, oder? Dieser entstand bei Umbauarbeiten im 17. Jahrhundert, so wie überhaupt diese Umbauarbeiten das heutige Gesicht der Stabkirche in Lom stark prägen.

Von der Innenausstattung aus dem Mittelalter ist nicht viel übrig geblieben: eine geschnitzte Säule zum Choreingang, Wandmalereien, eingeritzte Runenschriften und Figuren in den Wänden. Die letzten Ausbesserungsarbeiten an der Kirche fanden im Jahr 1973 statt.

Früher gab es, wie in den meisten Stabkirchen, nur Runde Gucklöcher. Diese wurden im vorigen Jahrhundert durch grosse Fenster ersetzt. Dadurch gibt es heute im Innenraum der Kirche viel Licht. Was du auch an unseren Bilder von oben sehen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.