Zugleich ist es Norwegens ältestes Bergwerk und gehört zu den bekanntesten Bergwerken des Landes. Das Bergwerk wird auch als das grösste norwegische Unternehmen der vorindustriellen Zeit angesehen – deren Stollen bzw. Grubengänge hatten eine Länge von über 1’000 km und besassen 300 Schächte.

In Kongsberg haben wir unseren ersten Besuch in ein Silberbergwerk unternommen. Diese Führung dauert ca. eine Stunde.

Hinein in den Berg ging es mit einem kleinen Zug mit engen Wagen, deren Gittertüren bei der Fahrt geschlossen wurden. So was kannte ich noch nicht. Als der ganze Zug im Berg verschwunden war, brummte es höllisch laut, sodass wir uns die Ohren zuhalten mussten.

Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen

Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen

In der Mine habe ich noch was entdeckt, dass ich in unseren Minen noch nicht gesehen habe: einen alten Aufzug. Den könnt ihr euch so vorstellen, dass zwei breitere Bretter mit querlaufenden Trittbrettern immer gegengleich nebeneinander auf- und abfahren. Durch das Wechseln der Bretter, also Umsteigen im ursprünglichen Sinn, kam man immer weiter runter oder hoch. Simples Prinzip, gute Umsetzung.

Kongsberg kleine Bildergalerie:

Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen

Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen
Kongsberg Sehenswürdigkeit in Norwegen

Als wir die Führung beendet haben, fuhren wir mit dem Wohnmobil wieder weiter in Richtung Oslo.

 

Unser Parkplatz: