Blog,  Schweden

Höga Kusten

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die Höga Kusten (dt. Hohe Küste) liegt zwischen Härnösand und Örnsköldsvik. Seit dem Jahr 2000 gehört das Gebiet zum Weltnaturerbe der UNESCO.

Heute war ein entspannter Tag. Nach dem recht frühen Frühstück machten wir uns auf den Weg weiter in Richtung Norden. Unser heutiges Zwischenziel: Höga Kusten. Das Naturschutzgebiet ist sogar als Weltkulturerbe eingetragen auf Grund seiner einzigartigen Schönheit und Wichtigkeit. Also fuhren wir die etwa 200 km bis zum Übernachtungsplatz bei der Höga Kusten Brücke.

Seit 1997 kann man bequem auf der Autobahn E4 über die Högakustenbron, die immerhin das zweithöchste Bauwerk Schwedens ist, überqueren. Die Gesamtlänge der 187 Meter hohen Brücke beträgt 1’867 Meter. Direkt am Ende der Brücke kannst du mit dem Wohnmobil oder mit deinem Wohnwagen bequem zum Hotell Höga Kusten abbiegen und erreichst nach wenigen Kurven den grossen Parkplatz oberhalb der Brücke.

Wenn Du am Nachmittag ankommst, sollte die erste Reihe kein Problem sein. Denn in dieser Pole-Position kannst du den beeindruckenden Sonnenuntergang aus deinem Auto sehen. Perfekter Stellplatz für eine Nacht. Der Parkplatz sowie die wunderschöne Sicht auf den Sonnenuntergang sind kostenlos.

Nach unserem herrlichen Nachtessen im Wohnmobil liefen wir nur mit meiner Kamera bewaffnet in den Wald los. Unsere kurze Wanderung endete auf dem ersten Zwischenplateau. Von dort aus hatten wir eine atemberaubende Aussicht. Von hier aus genossen wir den herrlichen Sonnenuntergang zu zweit 🙂

Hier weitere Bilder von den Höga Kusten:

 

Unsere Übernachtung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.