Australien,  Blog,  Reiseziele

Adelaide in 2 Tagen

Adelaide ist für uns ein idealer Ausgangspunkt für unser grossartiges Abenteuer. Wir starten hier unsere Reise durch Australien. Als erstes geht es auf einen zweitägigen Ausflug auf die Kangaroo Island und später unser Roadtrip nach Melbourne. Diese Stadt wird von internationalen Reisenden oft übersehen oder gar wenig Zeit für diese Stadt planen.

Dabei ist Adelaide die perfekte Stadt für den Start eine Roadtrips in Australien. Die Hauptstadt Südaustraliens ist eine sehr grüne Grossstadt für australische Verhältnisse.

Das Ankommen in Adelaide fällt ab der ersten Minute leicht

Die Stadt ist übersichtlich, nicht zu gross und sehr grün. Nach Osten siehst du die Berge, im Westen schöne Strände. Es gibt weite Boulevards und viele Parks und Grünanlagen die dich atmen und ankommen lassen. Genau so haben wir unseren ersten Nachmittag nach unserem Nachtflug auch gestartet.

Alles was du ansehen möchtest ist nie weiter als 20 Minuten entfernt. Das gefällt uns, denn zu Beginn haben wir noch kein Auto und erkunden Adelaide zu Fuss oder mit dem Tram.

Zwar ist die Stadt nicht so bekannt wie Melbourne, Sydney oder Perth, doch wir sind uns sicher, dass auch dir Adelaide gefallen wird. Adelaide ist genau der richtige Ort, um nach einem langen Flug und wenig Schlaf anzukommen. Gemütlich und nicht zu hektisch und um das Zentrum, welches sich auf einer Quadratmeile erstreckt, wurde ein Gürtel aus Parks erschaffen. Die Stadt ist grün und du kannst sie wunderbar zu Fuss oder per kostenlosen Citybikes erkunden. Mit dem Tram erreichst du innert 20 Minuten bequem den Beach um die Sonnenstrahlen zu geniessen.

 

Viele Grünflächen im Zentrum Adelaides

Adelaide hat historische und moderne Gebäude zu bieten. Eine tolle Mischung. Parks und Grünflächen, kleinere Hügel im Osten und weisse Strände im Westen. Für Weinliebhaber gibt es durch die Nähe zum Barossa Valley die besten Weine im Angebot. Auch die traumhafte Insel Kangaroo Island ist nur wenige Stunden entfernt und du kannst diese Insel sogar im Rahmen eines 2-Tagesausflug besuchen. (Wir empfehlen dir mindestens 2 Tage zu bleiben. Hier gehts zu meinem Kangaroo Island Reisebericht mit Tipps).

Zu Beginn und vor allem an klimatisieren unserer Reise in Australien verbringen wir 2 Tage.

Hier findest du unsere top Sehenswürdigkeiten von Adelaide, die du dir nicht entgehen lassen solltest:

Chinatown

Chinatown liegt direkt beim Central Market. Diese beiden Sehenswürdigkeiten kannst du wunderbar miteinander verbinden. Wenn du kitschige Souvenirs Made in China mitbringen möchtest, solltest du hier dringend vorbeischauen. Hier kannst du günstige Mahlzeiten ab 11 Uhr morgens zu dir nehmen.

 

 

Adelaide Central Market

Dieser 143-Jahre alte Ort und somit ältester Markt Adelaides haben wir leider nicht von innen besuchen können, da dieser Sonntag und Montag geschlossen hat. Es soll jedoch bezeugen, dass Adelaide Australiens kulinarische Hauptstadt sein soll. Hier befinden sich lokale Produkte (Obst, Gemüse, Brot, Joghurt, Fisch, Fleisch, uvm.) von rund 80 Verkaufsstände auch aus vielen unterschiedlichen Ländern.

Botanischer Garten

Dieser wunderschöne Botanische Garten eignet sich für uns perfekt bei der Ankunft für ein kurzes Power Nap. Ich (Sandra) bin ja eigentlich nicht so der schnell Einschlafer, aber hier auf der Parkbank hat mich dann doch der Schlaf überholt und ich konnte mich kurz erholen.

 

Später spazieren wir doch hinein und geniessen die Nachmittagssonne. Die Bäume hier sind unglaublich schön und sehr alt. Es gibt Gewächshäuser, einen Teich und viele kleine Wege um den Park zu erkunden.

Der Eintritt in den Botanischen Garten ist kostenlos. Täglich um 10:30 Uhr kannst du an ebenfalls kostenlosen Walking Touren im Park teilnehmen.

Umgeben von gigantischen Bäumen schlendern wir durch den Botanischen Garten in Adelaide.

 

Die Strände rund um Adelaide

Die meisten Strände liegen nicht mehr als 30 Minuten vom Zentrum entfernt. Durch das eher heisse Klima Adelaides wollen wir den Strand sehen und ein paar Stunden am Meer verbringen.

Der beliebteste und bekannteste Strand ist Glenelg. Dank der Anbindung per Tram kommst du hier innert 20 Minuten am einfachsten hin. Wir sind zum Glenelg Beach gefahren.

Hier kannst du auf der Holzbrücke wenige Meter ins Meer hinaus spazieren und mit ein wenig Glück kannst du auch eine Stachelroche im Meer sehen.

Gemütlich eine Glace schlecken und den Australiern zuschauen, wie Sie grillieren, Beach Volleyball spielen oder mit ihren Kindern Zeit auf dem Spielplatz verbringen.

 

Central Business District und Riverbank Adelaide

Diese beiden Orte kannst du an weniger als einem Tag zu Fuss erkunden. Entlang der Riverbank schlendern und dabei das Adelaide Oval, die Riverbank Bridge passieren. Hier triffst du mit etwas Glück auch auf schwarze Schwäne und Papageien in den Bäumen der Grünflächen des Elder Park.

 

Shopping Meile Rundle Mall und Rundle Street

Wenn du denkst in Adelaide sei nichts los, dann musst du nur Richtung Rundle Mall gehen. Je näher du dich der Shopping Meile näherst, umso mehr ist auch auf den Straßen los. Hier schlägt das Herz Adelaides.

Vom H&M über einen Woolworth Supermarkt bis zu diversen Sportartikel-Läden. Dazu gute Restaurants, trendige Café, Kneipen für Abends mit Live-Musik und Fast Food Läden. Hier gibt’s einfach alles.

Besuche die Adelaide Arcaden und Australiens bekannteste Chocolaterie: Haigh’s Chocolates (wir als Schweizer haben ihn nicht besucht, denn Schweizer Schoggi bleibt die Beste J)

The Mall Balls und drei aus Mülleimern fressende Schweine.

 

Adelaide ist die Weinhauptstadt Australiens

Es gibt nichts schöneres, als vor einem gemütlichen Feuer in der Weinregion mit einem Glas australischen Wein zu sitzen. In Australien gibt es sehr viele Weingüter. Doch nirgendwo gibt es so viele erstklassige Weinanbaugebiete innerhalb einer Autostunde von Adelaide entfernt. Hier werden die besten Weine Australiens erzeugt.

Du hast die Qual der Wahl zwischen Barossa ValleyClare ValleyAdelaide Hills und McLaren Vale. Keine andere Hauptstadt in Australien bietet dir diesen einfachen Zugang zu den unterschiedlichen Weinregionen. Und sie sind alle wunderschön (neben den Weinen).

Es gibt nichts, was wir im Sommer mehr mögen, als mit einem hervorragenden Glas australischen Shiraz den Tag Revue passieren lassen.

Es gibt Weingüter in ganz Australien und in der Nähe der Hauptstädte, aber in Adelaide gibt es mehrere innerhalb einer Autostunde. Unser erster Stop auf unserem Roadtrip ist demzufolge das Barossa Valley, denn wir als Weinliebhaber möchten gerne Wein kosten.

Nicht nur das Wein Tasting ist perfekt, sondern du findest hier wunderschöne Strassen, die das Roadtrip-Herz höher schlagen lassen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.