Blog

Produkttest von Feuerdesign – einen Tischgrill im Test

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Dieser Artikel enthält Werbung – für Feuerdesign, genauer den Vesuvio von Feuerdesign und für’s Grillen und für mehr Outdoorabenteuer, denn Grillen geht immer!

Im Sommer grillen wir wirklich gern und viel. Fleisch – Gemüse – Pizza – Brot – sogar Nachtisch haben wir schon auf dem Grill zubereitet, bei uns kommt vieles auf den Grill. Denn grillen geht immer. Ob zu Hause im Garten, oder bei schlechterem Wetter auf dem Balkon und ganz besonders unterwegs oder eben auf der Badiwiese im eigenen Dorf.

Und da sind wir schon beim Thema, unterwegs grillen. Wir haben bis anhin immer mit unserem Weber Grill unser Fleisch und weiteres gebrutzelt. Nun wollten wir aber einen Holzkohlegrill zusammen mit dem OMNIA Backofen testen.

Wer aber mit dem Camper unterwegs ist, der will auch mal schnell irgendwo grillen wo er gerade Rast macht, der wünscht sich einen Grill, den man einfach säubern kann, der nicht viel bis keinen Rauch macht, weil sonst der Camper eingenebelt ist, und natürlich wünscht man sich einen Grill, der schnell abkühlt. Oder du etwa nicht?

Wir testen momentan Grills auf ihre Funktionialität sowie die Kompatibilität zusammen mit dem Camping Backofen OMNIA. Einen Kohlegrill, mit Lüfter von Feuerdesign, in unserem Falls das Modell Vesuvio. Ich sag euch, ich war noch nie so gespannt wie das grillieren mit Holzkohl wird. Dank des Lüfters und der Brennpaste (und du brauchst wirklich nicht viel davon) ist die Kohle im geschlossenen Feuerkorb, schnell heiss.
Der Grill ist nicht gross im Packmass und doch gross genug, dass Essen für 3-4 Personen drauf gegrillt werden kann.

Aussen wird der Grill tatsächlich nicht warm, selbst der Grillrost kann am oberen Reifen erstaunlicher weise jederzeit angefasst werden und so der Grillrost problemlos abgenommen werden.

Durch den geschlossenen Kohlekorb gibt es so gut wie keinen Funkenflug (und falls doch, dann einfach den Lüfter eine Stufe niedriger stellen), was super ist, bei all den Waldbränden – im Süden – die es überall gibt.
Wenn es mal raucht, dann nur weil Fett auf den Deckel des Kohlekorbs tropft. Aber nicht von der Kohle selbst.
Sollte der Akku des Lüfters leer sein, kannst du ganz einfach während dem grillieren eine Powerbank anhängen und weiter grillen.
Und ein Pluspunkt: Die Schale und der Rost können auch mal zu Hause in die Spülmaschine gereinigt werden.
ein Negativpunkt: Wenn wir auf einem Campingplatz stehen und da Kohleverbot gilt, können wir nicht grillieren. Dies werden wir diesen Sommer spezifisch auf verschiedenen Camping- und Stellplätzen prüfen.

 

Spezifisch für den OMNIA Backofen werden wir noch weiter testen, denn beim 1. Mal hatten wir zu wenig Hitze in der Mitte für die Oberhitze im OMNIA Backofen.

Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist und/oder wir dich überzeugt haben und dieses „Haben-Wollen-Brauche-Gen“ aktiviert worden ist, können wir dir hier noch einen GutscheinCode mitgeben. Mit diesem Code togetherontour spart du 15 % auf sämtliches Zubehör im Shop von Feuerdesign.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.