Australien,  Blog,  Reiseziele

Warrnambool – 6 Sehenswürdigkeiten, die du gesehen haben musst

Die Great Ocean Road besuchen jedes Jahr fast eine Million Touristen. Alle kommen, um uralte Felsformationen, Wälder, eine erstaunliche Flora, Fauna und reizvolle Küstenstädte zu besuchen, so auch wir.

Vor dieser wunderschönen Küstenstrasse haben wir uns jedoch für Warrnambool entschieden. Es war eine spontane Entscheidung und wir haben keine Ahnung von den vielen Dingen, die es in Warrnambool zu tun gibt.

Natürlich habe ich im Reiseführer gelesen, dass Warrnambool für die Walbeobachtungen bekannt ist, aber es war die falsche Jahreszeit dafür. Wir brauchen uns aber keine Sorgen zu machen, da wir bald entdecken, dass es noch viele andere Attraktionen in Warrnambool zu sehen gibt.

Mit Gärten, Parkspaziergängen, Abenteuerspielplätzen und spektakulären Stränden ist dies ein grossartiger Ort, um einen guten vollen Tag zu verbringen. Tatsächlich war eine Nacht nicht annähernd genug Zeit, um alles zu sehen.

In diesem Artikel listen wir dir unsere besten Dinge auf, die wir in Warrnambool besichtigt haben, um dir Tipps und Sehenswürdigkeiten von Warrnambool mitgeben zu können.

6 Sehenswürdigkeiten, die du in Warrnambool gesehen haben musst

1) Bewundere den Blick auf den Cannon Hill Lookout

Wenn du dich fragst, was es in Warrnambool zu sehen gibt, dann ist der Cannon Hill Aussichtspunkt ein grossartiger Ort, um zu beginnen.

Mit einem Panoramablick über den Pertobe-See, den Warrnambool Beach und den spektakulären Südpolarmeer ist Cannon Hill ein idealer Ausgangspunkt für alle, die sich für die Weitsicht interessieren.

Der Aussichtspunkt ist bei Einheimischen und für uns Touristen gleichermassen beliebt. An dem Tag, an dem wir ihn besuchen, gibt es eine ganze Reihe von Hundeausführern und Menschen, die sich um den Aussichtspunkt scharten, um den Klatsch und Tratsch einzuholen.

Cannon Hill wurde nach der militärischen Hardware benannt, die dort Mitte des 18. Jahrhunderts im Falle einer russischen Invasion installiert wurde. Auf dem Hügel befinden sich auch die Kriegsdenkmäler der Stadt, darunter die berüchtigte Statue des „Schmutzigen Engels“.

2) Besuche Flagstaff Hill Maritime Village und Museum

Die spektakuläre Küstenlinie um Warrnambool ist die letzte Ruhestätte für Dutzende von Schiffswracks. Die unbarmherzige See forderte viele Menschenleben, als die Schiffe verzweifelt versuchten, den schmalen Schifffahrtsweg in die Port Phillip Bay zu finden.

Und das fabelhafte Flagstaff Hill Museum erzählt die Geschichten der Besatzungsmitglieder und Passagiere, die an der Shipwreck Coast ums Leben kamen.

Hier haben wir leider keine Zeit mehr gehabt, diese Sehenswürdigkeit von Innen zu begutachten.

3) Whale Watching Warrnambool

Du bist im Winter in Warrambool und fragst dich, was du da tolles unternehmen kannst?

Nun, eine der aufregendsten Aktivitäten in Warrnambool ist das Whalewatching.

Südliche Glattwale besuchen Logans Beach Warrnambool seit Hunderten von Jahren. Man gab ihnen den Namen Südlicher Glattwal, da man dachte, dass sie die richtige Walart zum Jagen seien.

Die Warrnambool-Wale verbringen den Sommer in der Subantarktis und ziehen im Winter in die wärmeren Gewässer Südaustraliens – zwischen Juni und September. Hier bringen die Weibchen ihre Kälber in den küstennahen Aufzuchtgebieten zur Welt, während der Rest der Schote weiter draussen im Meer bleibt.

Der beste Ort, um Wale in Warrnambool zu beobachten, ist die speziell gebaute Aussichtsplattform am Logans Beach.

So sieht die Plattform aus.

4) Spaziergang an der Warrnambool-Vorhersagepromenade

Wir spazieren entlang der Foreshore Promenade und geniessen das Treiben der Warrnamboolesen. Bei herrlichem Wetter schlendern wir auf dem… entlang.

Die Promenade erstreckt sich vom Warrnambool Breakwater und Thunder Point bis hin zur Logans Beach Whale Nursery. Mit 5,7 Kilometern ist sie zwar eine ordentliche Länge, aber es gibt viele Plätze zum Einkehren und Ausruhen. Und du kannst unterwegs immer mal wieder ein Kaffee oder etwas zu essen bekommen.

Der Weg ist für alle Formen des Rollverkehrs geeignet, einschliesslich Fahrräder, Rollerblades, Rollstühle und Kinderwagen.

Tipp: Die Promenade ist besonders bei Sonnenuntergang wunderschön.

5) Besuche Fletcher Jones Warrnambool

Fletcher Jones Gardens

Fletcher Jones war eine ikonische australische Bekleidungsmarke mit einem Ruf für Qualitätsprodukte. Die Fabrik war ein wichtiger Arbeitgeber in Warrnambool und das Unternehmen war bekannt für seine fortschrittliche Herangehensweise an die Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.

Nirgendwo wird dies deutlicher als in den wunderschönen Fletcher Jones Gardens. Sie wurden von David Fletcher Jones als Teil eines Programms zum Wohlergehen seiner Arbeiter errichtet.

Die Arbeiter liebten sie. Und das ist kein Wunder. Was für ein schöner Ort, um seine Mittagspause zu verbringen.

Die Fabrik ist jetzt geschlossen, aber die Gärten bleiben geöffnet und es lohnt sich, einen Blick hineinzuwerfen. Sie sind in ausgezeichnetem Zustand mit bunten Blumenbeeten, gepflegten Rasenflächen, Skulpturen und vielen Sitzbänken.

Fletcher Jones Markt

Im Inneren der alten Fabrik ist ein Vintage-Markt, auf dem Sie einzigartige Einzelstücke finden, die Sie nirgendwo sonst finden können.

Verteilt auf zwei Ebenen gibt es über 40 Verkaufsstände, an denen Antiquitäten und Sammlerstücke, alte Bücher und Schallplatten, Vintage-Kleidung und alles, was Ihnen sonst noch einfällt, verkauft werden!

6) Entdecke das Tower Hill Wildlife Reserve

Auf unserem Weg nach Warrnambool fahren wir zum Tower Hill Wildlife Reserve. Tower Hill entstand vor etwa 30’000 Jahren bei einem heftigen Vulkanausbruch. Die erste Eruption schuf den äusseren Rand des Vulkans, und nachfolgende kleinere Ausbrüche bildeten die inneren Hügel, die man heute sehen kann.

Das Innere des Kraters und die Inselhügel sind heute ein Wildreservat und es gibt eine beträchtliche Anzahl von einheimischen Vögeln und Wildtieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.