Bei diesem Rezept für Weissbrot aus der Toskana, handelt es sich um ein Brot mit knuspriger Aussenkruste und einem weichen, lockeren Brotanteil im Inneren. Normalerweise wird in der Toskana dieses Weissbrot ohne Salz zubereitet, da es zum Austunken der würzigen italienischen Saucen verwendet wird. Aber ich finde, wenn man sich auf einen Teelöffel Salz beschränkt, das Weissbrot einen sehr guten neutralen Geschmack bekommt und sehr gut, einfach nur zum Abendbrot mit Käse oder Wurst belegt, als Beilagenbrot zu einer Vorspeise und natürlich für die Zubereitung für verschieden belegten Crostini sehr gut schmeckt.

Dieses Rezept und viele weitere herzhafte Gerichte für den OMNIA findest du in diesem Kochbuch: