Australien,  Blog,  Reiseziele

Unsere 20 Sydney Sehenswürdigkeiten

Eine Frage, die wir uns zum Schluss unserer Australienreise stellen, lautet: „Sydney, Adelaide oder Melbourne: Welche Stadt gefällt uns besser?“ Und um es gleich klarzustellen: Wir finden Sydney am spannendsten. Alle Metropolen haben uns jedoch auf ihre eigene Art begeistert.

 

In einer Hinsicht jedoch sehen wir das 1788 gegründete Sydney klar im Vorteil: Das weltberühmte Opernhaus hat sich so sehr ins menschliche Bewusstsein eingeschlichen, sodass es mittlerweile bei jedem Weltenbummler auf dem „Muss-See -Block“ stehen sollte.

 

Dieser Bau ist eine Berühmtheit wie der Eiffelturm oder die Freiheitsstatue und allein der Anblick dieses Gebäudekomplexes bei Sonnenuntergang ist ein unvergessliches Reiseerlebnis. Keine Sehenswürdigkeit in Melbourne oder Adelaide kann ansatzweise diesen Status trumpfen.

 

Aber kommen wir später nochmals zum Opernhaus und zeigen dir jetzt weitere Sydney Sehenswürdigkeiten und Insider Tipps:

Die grösste Metropole Australiens mit über fünf Millionen Einwohner nennt sich Sydney. Im Folgenden Artikel beschreiben wir dir also die 20 schönsten Sehenswürdigkeiten von Sydney. Dazwischen sind zudem immer wieder Sydney Insider Tipps eingestreut, die dich eine meiner neuen Lieblingsmetropolen besser kennenlernen lassen werden. Am Ende des Artikels findest du zudem einige praktische Sydney Tipps, die dir die Reiseorganisation erleichtern dürften.

 

Die Sydney Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum

 

Sydney Harbour Bridge

 

Neben dem Opernahus ist die 1932 eröffnete Sydney Harbour Bridge das bekannteste Wahrzeichen von Sydney.

Das Beste vorab: Du kannst die Harbour Bridge problemlos kostenlos besichtigen. Ein Spaziergang über die Brücke gehört allein schon wegen der tollen Ausblicke auf den Hafen mit der Oper zum absoluten Pflichtprogramm bei einem Aufenthalt in Sydney. Der Fussweg befindet sich auf der östlichen Seite der Brücke. Auf der Sydney Harbour Bridge selbst befindet sich noch einen Pylon Lookout.

 

 

Pylon Lookout auf der Sydney Harbour Bridge

Pylon Lookout: Der südöstliche Brückenturm lässt sich täglich zwischen 10 und 17 Uhr über 200 Stufen erklimmen. Durch die perfekte Lage mitten im Hafen ergibt sich einer der besten Aussichtspunkte von Sydney.

 

 

Sydney Opernhaus

 

Das Sydney Opera House ist die berühmteste unter den Sydney Sehenswürdigkeiten. Es ist aber noch mehr: Ich vermute es ist weltweit eine der ersten Assoziation, die Menschen – neben Koalas, Känguru und Sonnenbrand – weltweit zu Australien in den Sinn kommen. Richtig?

 

Um es noch eins grösser zu machen: Das Opernhaus von Sydney darf an der Seite von Eiffelturm, Brandenburger Tor, Big Ben, Golden Gate Bridge und Freiheitsstatue zu den berühmtesten Gebäuden auf diesem Planeten zählen. Zum UNESCOWeltkulturerbe zählt es seit 2007.

Wusstest du, dass der Begriff „Opernhaus“ übrigens fälschlicherweise darauf hindeutet, dass es sich nur um eine einzige Konzerthalle handelt? Das ist jedoch nicht richtig. Das Opernhaus von Sydney beheimatet insgesamt sechs Veranstaltungsstätten hinter seiner berühmten Fassade. Zusammen ergibt sich eine Kapazität von knapp 6’000 Sitzplätze.

 

Royal Botanic Gardens

Über den Botanischen Garten spazierend, kommst du direkt zum Opernhaus. Diese 30 Hektar grosse Gartenanlage wurde 1816 gegründet. Dieser wunderschöne Garten bietet verschiedene Highlights: einen Rainforest Walk, einen Sukkulenten-Garten und einen Bereich für seltene und bedrohte Pflanzenarten. Hier kannst du also locker einen halben Tag verweilen J

 

 

Die Botanischen Garten, egal ob in Sydney, Melbourne oder Adelaide gilt hier: Botanische Gärten in Australien sind wesentlich parkähnlicher angelegt als ihre Gegenstücke in Europa. Entsprechend sind die Royal Botanic Gardens ein toller und zentral gelegener Ort für ein gepflegtes Päuschen – oder sogar Picknick – im Grünen.

 

Saint Mary’s Cathedral

Unser nächstes Etappenziel in Sydney heisst: Saint Mary’s Cathedral. Die neugotische katholische Kathedrale ist der bekannteste Kirchenbau Sydneys und bietet sowohl von aussen als auch von innen einiges zum Hingucken.

 

Besonders gut gefällt uns die Lichtstimmung im Inneren. Durch dieses grosse farbenfrohe Fenster fällt genügend Licht in den Innenraum der Kirche.

 

Über das prachtvolle Äussere verlieren wir hier keine weiteren Worte und lassen einfach dieses Bild für uns sprechen:

 

Sydney Tower

Der Sydney Tower der 309 Meter hohe Fernsehturm der Stadt liegt unweit der St. Mary’s Cathedral. Also wunderbar diese beide wunderschönen Sehenswürdigkeiten miteinander zu verbinden.

Zusammen mit dem Opernhaus und der Harbour Bridge gehört der zweithöchste Fernsehturm der Südhalbkugel zu den bekanntesten Wahrzeichen Sydneys.

Du kannst diesen Fernsehturm auch besteigen. Denn eine öffentliche Aussichtsplattform befindet sich in 251 Metern Höhe und liefert einen spektakulären Ausblick über die Metropole und ihr Umland.

 

Queen Victoria Building

 

Das eleganteste Einkaufszentrum von Sydney ist das prachtvolle Queen Victoria Building. Heute befinden sich im Queen Victoria Building 180 Boutiquen, Juweliere, Cafés und Restaurants. Es gilt als das beliebteste Einkaufszentrum in Sydney.

 

Zum Glück sind wir trotz den Boutique Läden in dieses wunderschöne Gebäude marschiert. Denn im innern befinden sich wunderschöne farbige Kuppeln und schicke Läden.

 

Darling Harbour

Einer der absoluten Hotspots für Touristen befindet sich westlich des Stadtkerns von Sydney – der Darling Harbour. Wenn du Sydney hauptsächlich abseits der Touristenmassen kennenlernen möchtest – so wie wir – dann solltest du eher einen Bogen um das zentral am Wasser gelegene Viertel machen. Denn da befinden sich zahlreiche eher höherpreisige Hotels, Restaurants, Bars und Clubs.

 

Wenn dich die Touristenmasse und das Gerammel nicht stört, dann bietet dir das Viertel ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm. Das Sea Life Aquarium, der Wild Life Zoo und die allseits bekannte Wachsfigurenkabinetts-Kette mit dem Namen Madame Tussauds gehören zu den Publikumsmagneten in der Metropole Sydney.

Falls du in Sydney schlechtes Wetter hast, dann ist der Darling Harbour eine Reise wert. Oder du machst es wie wir, du besuchst den Darling Harbour am Morgen früh gleich um 7:30 Uhr, wenn noch alle Touristen schlafen…

 

Chinatown mit Paddy’s Markets

Auch in Sydney gibt es einen Chinatown, wie so in vielen Grossstädten in Australien. In Sydney befindet sich Chinatown etwa zwischen der Central Station und dem Darling Harbour. Wenn du bereits in der Chinatown einer anderen westlichen Metropole gewesen bist, dann dürftest du dir ziemlich gut vorstellen können, was die Chinatown von Sydney zu bieten hat – nämlich vor allem viele asiatische Lokale und die für Chinatowns typischen Eingangstore.

 

Eine der beliebtesten der Sydney Sehenswürdigkeiten in bzw. nahe Chinatown sind die Haymarket Paddy’s Markets.

Bei diesen handelt es sich um einen besonders bei Touristen beliebten Flohmarkt, auf dem vor allem mit günstigen Klamotten, Souvenirs und Geschenkartikeln gehandelt wird. Einige Stände bringen zudem Obst, Gemüse und Fischwaren unters Volk.

Leider stehen wir selber noch vor verschlossener Tür, sodass wir das Treiben auf dem Markt weder loben noch niedermachen können. Also komm nicht vor 11 Uhr zum Paddy’s Market, wenn du dir selber ein Bild malen möchtest.

 

Sunset am Milk Beach

Für einen Spektakulären Sonnenuntergang packe ein Picknick und fahre zum Milk Beach. Von dort aus hast du einen perfekten Ausblick auf die dann goldene Skyline der Stadt!

 

Autorückgabe bei Jucy

Heute müssen wir unser Mietauto der Vermietung Jucy zurückgeben. Doch die Rückgabe ist meistens sehr unkompliziert. Du parkst das Auto auf einem Parkplatz und begibst dich ins Büro. Da wartest du bis der nächste freie Mitarbeiter kommt und dir den Schlüssel abnimmt. Dieser kontrolliert das Auto auf Schäden und die Tankfüllung. Ist alles in Ordnung, bekommst du das OKAY und kannst gehen. Dank der Rundum Versicherung, welche wir durch mietcamperaustralien.de abgeschlossen hatten, hatten wir keine Sorge für neue Kratzer oder kleine Beulen. Danke für diesen Tipp!

Nach erfolgter Rückgabe fahren wir mit dem Bus zu unserer Unterkunft. Falls du direkt zum Flughafen musst, bringt dich der Shuttle-Bus von Jucy kostenlos zum Terminal.

 

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde von mietcamperaustralien.de unterstützt – Vielen Dank hierfür. Unsere Leser dürfen wie immer sicher sein, dass wir hier stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.