Blog,  Indien,  Reiseziele

Bamboo Retreat Hotel

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Einige von euch, die uns auf Instagram folgen und ebenso ab und an meine Instagram Stories anschauen, haben sicher Thomas & meinen Trip nach Indien verfolgt. Wir haben schon viele Hotels besucht aber nun verbringen wir 5 Nächte im Bamboo Retreat Hotel in Sikkim, etwas abseits des Treibens der indischen Grossstädte. Ein wirklich wunderbarer und ruhiger Aufenthalt, über welchen wir dir heute gerne näheres berichten möchten.

Das Bamboo Retreat Hotel liegt nicht direkt am Highway 10 sondern etwas ausserhalb fernab der Grossstadt Gangtok, weshalb ein Privatfahrer durchaus empfehlenswert ist. Für die einen ist die Lage sicher nicht ideal – Grossstadt-Fans bevorzugen sicherlich ein Hotel direkt in Gangtok – für uns spielte das jedoch keine Rolle weil wir eher zu der aktiven Sorte gehören, die eher zu Fuss die Gegend erkunden oder wir einen Privatfahrer nutzen oder wir eben die Ruhe zwischen den Bambusbäumen geniessen.

Die komplette Hotelanlage ist ganz hübsch, viel Umschwung, Kräuter- und Gemüsegarten und auch ganz gut gepflegt, wobei hier sicher noch Optimierungspotential besteht. Das Bamboo Retreat Hotel verfügt zudem über ein kleines aber feines Restaurant mit einer typischen Lepcha, Buthia oder einer Nepali Speiseangebot und einer fantastischem Ausblick über Gangtok bis zur Grenze zu China. Der Garten haben wir dank Vorsaison für uns allein. Genial um die Ruhe zu geniessen und die Sonne im Gesicht zu spüren. Des Weiteren verfügt das Hotel mit 10 Zimmern, 1 Suite und 1 Appartement über einen kleinen Wellnessraum, auch ganz nett für diejenigen, welche nach einem Trekkingtag gerne eine Massage oder ein Herbal Bad haben möchten.

Den heissen und schwülen Temperaturen entfliehen

Was für ein krasser Unterschied: 30 Grad und Sonnenschein begleiteten uns beinahe 2 Wochen lang in Delhi und anschliessend auf unserer Tour nach Nepal. Damit haben wir jedoch gerechnet, wenn wir in Delhi ankommen. Doch, dass es dann aber tatsächlich so schwül warm sein wird, damit haben wir nun wirklich nicht gerechnet. Aber der Schock ist mittlerweile verdaut und wir sind vollkommen angekommen in der Realität und im Alltag. Nun sind wir in den Bergen in Sikkim und da ist die Temperatur dann doch auf 23 Grad gesunken. Hehe, was natürlich keinesfalls negativ gemeint ist, denn wir haben diese kühlere Luft vermisst.

Das Bamboo Retreat Hotel in Sikkim

So, nun aber zum eigentlichen Thema unseren heutigen Posts: Unseren Aufenthalt im Bamboo Retreat Hotel, welches wir über Terralaya Travels gefunden haben. Eine wirklich super Entscheidung, da das Schweiz-Indische Hotel wirklich ein Highlight unserer Indien-Reise darstellt und wir hier wunderbare 6 Tage verbringen dürfen.

Die Lage des Bamboo Retreat Hotel

Unser Hotel liegt sehr ruhig gelegen in Rumtek. Mit dem Auto brauchst du für die 111 km bis zum Flughafen Bagdogra ca. 6 Stunden. Ehrlich gesagt, hatten wir bei unserer Planung & Buchung des Hotels diesen doch recht langen Fahrtweg gar nicht auf dem Schirm. Als wir uns dann mit einem Taxifahrer von der indischen Grenze aus auf den Weg zu unserem Hotel machen, sind wir dann allerdings von der 6-stündigen Fahrt doch recht überrascht, denn es sind ja nur 111 km. Als wir dann aber das Hotel Bamboo Retreat betreten und uns das wunderschöne Anwesen, welches einer wahren Oase mit wunderbaren Pflanzen, Kräuter und Palmen, wunderschöne Terrasse sowie fantastischer Aussicht anschauen, war die lange Anfahrt vergessen. Und da wir zudem sehr gerne bequeme Autos fahren (wir beide nur als Mitfahrer) und in all unseren Reisen, sei es Skandinavien oder auch Europa, alles auf eigener Faust – entweder mit dem Wohnmobil oder dem Auto – erkundet haben, stellte dieser längere Fahrtweg somit keine Herausforderung für uns dar.

Indien-Reisenden können wir auch generell nur raten, sich einen Privatfahrer zu engagieren und alle Wege möglichst mit einem Guide zu erkunden. Nur so kannst du zu den Sehenswürdigkeiten und den vielen tollen Orten Indien’s, aber eben auch den Weg vom Hotel Bamboo Retreat oder umgekehrt, die herrlichen Reisfelder und die traditionellen, Sikkim Dörfer bestaunen und die wunderbare Landschaft auf sich wirken lassen. Übrigens erreichst du vom Hotel aus in 20 Minuten wunderschöne Reisterrassen von Sikkim.

Die Unterkunft

Bei der Wahl unserer Unterkunft waren uns drei Dinge besonders wichtig: Zum einen wollen wir gerne ein wenig Ruhe und Gemütlichkeit. Zudem haben wir natürlich auch optische Ansprüche: Gerade in der Blogger-/Instagramwelt spielen natürlich optische Aspekte eine grosse Rolle und was gibt es da Besseres & Schöneres als ein komplettes Hotel umringt von Bambus?! Wenn du dir unsere Bilder des Hotels und des Grundstückes anschaust, verstehst du sicher, warum wir uns für dieses Hotel entschieden haben! Das Hotel ist einfach der Inbegriff von Schönheit aber auch Gemütlichkeit und ist definitiv eine der schönsten & besondersten Unterkünfte die wir je in einem anderen Land bewohnt haben!

„The Bamboo Retreat Hotel “

Das Hotel Bamboo Retreat mit dem klangvollen Namen ist ein indisches Hotel, welches auf einem grossläufigen Grundstück mit Garten, mitten im Dschungel und umgeben von Reisterrassen, Bambus und dichtem Grün, liegt. Ein Spaziergang durch den Garten ist ein kleines Wellness-Erlebnis. Ein buntes Repertoire aus verschiedenen Pflanzen, Sträuchern, Gemüse, Obstbäumen, Riesenfarnen, Gräsern und Blumen, abgerundet durch den Duft von Kräutern kannst du antreffen.

In der untersten Etage auf der linken Seite befindet sich ein Aufenthalts-, Ess- und Spielraum. Auf der anderen Seite des Gebäudes befindet sich ein Massageraum sowie das Office. Eine Etage höher sind 8 Schlafplätze beherbergt. Im dritten und obersten Stockwerk befindet sich ein wunderschöner Meditationsraum, welcher von allen Gästen benutzt werden darf.

Dieses Hotel „Bamboo Retreat Hotel“ ist, wie bereits erwähnt, wirklich ein Traum! Das komplette Hotel ist von aussen sowie innen in wunderschönen Farben gehalten und dadurch schon ein optisches Highlight. Als wir hier angekommen sind, haben wir definitiv einen WOW-Effekt erlebt, denn das Konzept zieht sich durch die komplette Einrichtung fort: Im violetten-Style mit viel Liebe zum Detail. Weitere Highlights: Die unzähligen Fenster & Glasfronten sowie, das grosse Wohnzimmer mit Blick auf Gangtok und das herzliche Schlafzimmer mit einem freien Blick nach Gangtok und in den Hotel eigenen Garten. Beeindruckend & wirklich einmalig!

Der Service

Auch der Service ist einmalig: Die jungen Herren des Hotels sind sehr hilfsbereit, zuvorkommend und liebenswürdig, dass wir uns von Beginn an wohl gefühlt haben. Die beiden waren unseren kompletten Aufenthalt über anwesend und haben uns, neben sehr leckerem Frühstück, welches wir uns auf der Karte aussuchen können, ganz toll betreut. Die Mitarbeiter hier im Hotel haben wir allgemein als sehr freundlich und nett empfunden. Die Menükarte hat sehr viele wunderbar leckere Gerichte, sodass es sehr schwierig war eines auszuwählen.

 

Wer – wie ich – Massagen liebt, kommt auch auf seine Kosten: Diese kannst du direkt im Hotel an der Reception buchen und dich im kleinen Zimmer ganz in Ruhe massieren lassen. Ich habe es natürlich ausprobiert und bin begeistert.

 

Nach einer längeren Trekking Tour oder der Stadtbesichtigung von Gangtok kannst du dir auch ein Hot Stone Bad im Freien gönnen. Wir haben zwar keine Trekking Tour hinter uns und doch haben wir uns ein Hot Stone Bad gegönnt nach diesen doch eher anstrengenden 2 Wochen INTREPID Tour.

In der Mitte des Gartens, in einer grossen Bambushecke, befindet sich eine kleine Hütte, in der wir unser Hot Stone Bad im Freien erleben dürfen. In einem Nest aus lebendigem Bambus befindet sich eine grosse Holzbadewanne, in der wir eine leckere Suppe im heissen Wasser geniessen können. Das knisternde Feuer verleiht der ganzen Sache eine sehr harmonische, entspannte und vor allem eine romantische Stimmung!

Was ist eigentlich ein Hot Stone Bad? Wir erklären es dir kurz: Vor dem Bad werden die Steine in einem offenen Feuer erhitzt und dann in eine separate Kammer der Badewanne getaucht, die mit Bergwasser gefüllt ist. Die heissen Steine übertragen ihre Energie auf das Wasser und erwärmen es allmählich. Tolles Gefühl mitten im Freien im warmen Wasser zu sitzen. Denn dem Wasser werden im Anschluss Kräuter hinzugefügt, wie z.B. ein Haufen Zitronengras – oder verschiedene Kräuter und vorallem wunderschön farbige Blüten. Sobald das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat – ist das Bad fertig.

Eine romantische Atmosphäre haben wir bei Dämmerung geniessen können. Die Bambushütte ist wunderschön mit Blumen geschmückt, sodass wir uns im Einklang mit der Natur befunden haben.

 

Wie wäre es mit einem Kräuterbad im gemütlichen Badezimmer des Hotels?

Für dieses Bad wird das Wasser der überdimensionalen Badewanne mit einem Aufguss aus frischen Kräutern aus dem eigenen Garten wie Zitronengras und Minze bereichert. Die Wirkstoffe der Kräuter sorgen für wohltuende Entspannung.

Ein Stück frische Aloe Vera wird auch während der Saison zur Verfügung gestellt. Um unserem Gesicht ein wenig Feuchtigkeit zu spenden, haben wir das Gel auf unser Gesicht aufgetragen um das Bad vollständig geniessen zu können.

Kerzenschein und ein frisch gebrühter Tee schaffen eine tief entspannende Atmosphäre, die die Sinne beruhigt.

Für dieses Bad werden natürlich nur Kräuter und Blumen verwendet, die in eigenen Garten des Hotels biologisch angebaut werden.

 

Fazit zum Hotel Bamboo Retreat

Ohhh jetzt haben wir ganz schön. geschwärmt, oder?! Aber was sollen wir sagen … Unser Aufenthalt war einfach herrlich und es gibt einfach nichts Negatives zu berichten. Die Entscheidung, die Mitte unserer Indien Reise in einem Hotel nicht mitten in einer Stadt zu verbringen, sondern auf eine ruhige Unterkunft, zu setzen, war wirklich Gold wert. Und ich bzw. wir können jedem nur raten, dies auszuprobieren! Wir haben jedenfalls 5 unheimlich tolle Nächte in unserem heimeligen Appartement und würden bzw. werden hoffentlich wieder kommen. Das nächste Mal gerne nochmals für diese Dauer. Einfach relaxen und die Natur und die Ruhe zu spüren oder eben die Geräusche des Dschungels lauschen. Ein gutes Buch lesen und einfach die Seele baumeln lassen. Das haben wir bei unserem Aufenthalt nicht wirklich geschafft, da wir ja auch einiges anschauen wollen. Aber dies ist nur einer der vielen Gründe, um wiederzukommen!

Wer also einen Mix aus kompletter Ruhe, Entspannung, etwas Abgeschiedenheit von den touristischen Hotspots aber dennoch die Nähe zu Gangtok sucht, der findet im Hotel Bamboo Retreat sicher den perfekten Ort. Wir haben uns jedenfalls verliebt ♥

 

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde von Terralaya Travels unterstützt – Herzlichen Dank hierfür. Unsere Leser dürfen wie immer sicher sein, dass wir hier stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.