Australien,  Blog,  Reiseziele

Fantastische Dinge, die du unbedingt in Agnes Water und 1770 gesehen haben musst

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ein kleines Strandstädtchen mit einem sehr heimeligen Dorfkern, das ist Agnes Water. Seventeen Seventy ist ein unberührter Edelstein, der sich an die Küste von Queensland schmiegt. Etwa auf halbem Weg zwischen Bundaberg und Rockhampton bietet es Erholung von der Welt draussen, so dass du dich tausende Kilometer von allem entfernt fühlst. Grandios oder? Dabei hat es so viel zu bieten. Herzliche Einheimische, eine vielfältige Tierwelt, atemberaubende Strandabschnitte und Zugang zum südlichen Great Barrier Reef – Agnes Water hat alles. Wir haben dir deshalb 16 Dinge nachstehend auf notiert, um dir deinen Aufenthalt einfacher zu planen:

 

Discovery Coast Märkte

Die Discovery Coast Markets finden am zweiten und vierten Sonntag im Monat (während der Schulferien von Queensland) auf dem SES-Gelände zwischen 1770 und Agnes Water statt. Die Stände kannst du nicht verfehlen, wenn du von Agnes bis 1770 fährst. Die Märkte sind voller Menschen und darum empfehlen wir dir früh anzureisen, damit du einen guten Parkplatz bekommst und der Hitze ein wenig flüchten kannst. Lass dich von den vielen kleinen Ständen, mit gebrauchten Büchern und Schuhe, Pflanzen, Naturseifen und andere Schönheitsprodukte inspirieren. Vielleicht findest du hier dein Urlaubs Souvenir für Freunde oder Familienmitglieder zu Hause.

 

Schwimmen am Agnes Beach

Ist dieses Bild mal wieder von Photoshop bearbeitet worden? Nein, Agnes Beach ist in Echt so toll, wie es in den meisten Reiseführern abgebildet oder geschrieben wird. Der Hauptstrand ist etwa 5 km lang und ziemlich gerade, bis du Round Hill, nördlich von Agnes, erreichst. In der Hochsaison ist der Strand ziemlich voll mit Familien, Rucksacktouristen und anderen Urlaubern. Es ist ein patrouillierter Strand, der sich hervorragend für diejenigen mit Kindern eignet. Also wunderbar, um nach einem Marktvormittag hier am Strand zu relaxen und die Sonnenstrahlen unter dem Sonnenschirm zu geniessen.

Da die Parkplätze auf dem offiziellen Parkplatz beschränkt sind, musst du entweder früh am Strand sein oder von der Unterkunft zu Fuss an den Strand spazieren oder die letzte Möglichkeit bei einem nahegelegenen Park parkieren.

 

Chinaman’s Beach ist unser Insider Tipp

Eigentlich möchten wir dir von diesem hübschen kleinen Ort gar nicht erzählen, denn es ist ein wenig ein geheimes, weniger überfülltes Paradies im Vergleich zu Agnes Beach.

 

Vorbei an der Polizeiwache und der Bibliothek ist es eine kurze Fahrt südlich von Agnes Water Town. Die Zufahrtsstrasse zum Strand befindet sich auf der linken Seite der Springs Road, wenn du in Richtung Süden fährst. Gleich nach der Entsalzungsanlage. Die kurvenreiche Strasse öffnet sich zu spektakulären Aussichten auf den Ozean und lässt dich verzweifelt Sonnenbaden oder ins Wasser springen.

Der Strand selbst hat auf der linken Seite Felsen, die sich perfekt zum Fischen an Land eignen, während auf der rechten Seite ein langer Strandabschnitt liegt, an dem nur eine Handvoll Menschen zu sehen sind.

Das Tor öffnet um 6 Uhr morgens, daher empfehlen wir dir, superfrüh aufzustehen, um den Sonnenaufgang zu erwischen und ein Bad zu nehmen, bevor jemand anders dort ankommt. Wir wären nicht togetherontour.ch wenn wir nicht einen viel ruhigeren und angenehmeren Strand als Agnes Beach.

 

Paperbark Waldspaziergang

Unser Favorit ist der Paperbark Forest Trail. Dieser kurze Rundweg befindet sich einige Kilometer von Agnes Water Town entfernt. Wenn du nach Süden fährst, auf der rechten Seite der Springs Road am Reedy Creek Reserve. Dieser wunderschöne Ort ist ein 400 m langer Pfad aus Trittsteinen und Holzstegen, der sich durch eine magische Landschaft aus hoch aufragenden Paperbark-Teebäumen schlängelt. Wie ein Zauberwald aus dem Märchenbuch kannst du Schmetterlinge, einheimische Vögel und andere einheimische Tiere beobachten.

Besonders bei niedriger Sonne ist dieser Ort wunderschön für Naturliebhaber und begeisterte Fotografen. Das Licht ist dann grandios.

Es ist absolut notwendig, dass du sehr starkes Insektenspray einpackst, da die Mücken und Sandfliegen dich auffressen. Ich, Sandra weiss von was ich dir hier erzähle. Falls du den Park nicht am Morgen erreichen kannst, dann empfehlen wir dir gegen Sonnenuntergang zu kommen.

 

Lokale Tierwelt entdecken

Fahren Sie früh morgens oder in der Dämmerung von Agnes Water Town zum anderen Ende der Spring’s Road, um Kängurus und peitschenschwänzige Wallabys zu beobachten, die aufgrund der schönen Zeichnung auf ihren Wangen und ihrer großen, runden Ohren auch als hübsche Wallabys bekannt sind. Diese schönen kleinen Tiere muss man gesehen haben, sie grasen und knabbern leise am Straßenrand und je nachdem, wann man sie besucht, kann man ein Baby sehen, das aus Mamas Beutel schaut. Wenn Sie sich in Ihrem Auto leise nähern, können Sie vielleicht ein paar Fotos von ihnen machen, bevor sie abspringen, aber wie immer ist es wirklich wichtig, respektvoll mit ihnen umzugehen und sie nicht zu erschrecken.

 

Visit 1770 and Headlands Lookout

Atemberaubende Aussichten gibt es nicht viel besser als diese. Fahre auf den unglaublichen 1770 und den Headlands Lookout auf dem Captain Cook Drive. Es gibt genügend Parkplätze und ich empfehle einen Besuch am Nachmittag, wenn sich die Dinge etwas abgekühlt haben und das Licht golden und wunderschön ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.