Blog,  Brot backen,  OMNIA Rezepte,  Rezepte

Süsser Osterzopf

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bald ist Ostern. Zeit, den Osterbrunch mit seinen Liebsten mal wieder richtig zu geniessen. Der liebe Thomas und ich schenken uns an Ostern keine Schoggi Osterhasen oder sonstige Süssigkeiten. Dennoch mag ich dieses verlängerte Wochenende. Anstatt uns Schokolade oder Süsses zu schenken, haben wir deshalb beschlossen, mal wieder ausgiebig zu frühstücken mit diesem herrlichen Osterzopf.

Mit auf dem Frühstückstisch wird dieser leckere Vanille-Osterzopf liegen. Damit es auch wirklich schmeckt haben wir ihn heute schon gekostet 🙂

Etwas Übung und Fingerspitzengefühl verlangt da schon Schritt Zwei der Vanille-Osterzopf-Herstellung: das Flechten. Viele leckere und umwerfende Bilder von hübsch geflochtenen Zöpfen sind mir in den vergangenen Monaten immer wieder bei Instagram und Pinterest über den Weg gelaufen.

Die Gebäcke all der begabten Koch- und Backfeen sahen einfach so verlockend aus, dass ich nicht widerstehen konnte, mich selbst an einen solchen Zopf zu versuchen. Und es hat funktioniert. So schwer ist es nämlich gar nicht, das kannst du mir gut und gerne glauben.

Zur Veranschaulichung der einzelnen Zubereitungsschritte haben wir in unseren Kochbücher sogar die Anleitung zum Flechten abgebildet 😉

 

Rezept drucken
Süsser Osterzopf
Menüart Kuchen und Torte
Portionen
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 1 g Salz
  • 135 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Pck. Hefe
  • 130 ml Buttermilch
  • 210 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 200 g Rahm
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 1 EL Hagelzucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 1 TL Vanillemark
Menüart Kuchen und Torte
Portionen
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 1 g Salz
  • 135 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 1/2 Pck. Hefe
  • 130 ml Buttermilch
  • 210 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 200 g Rahm
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 1 EL Hagelzucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • 1 TL Vanillemark
Anleitungen
  1. Mehl, Salz, 35 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Hefe in einer Schüssel mischen
  2. 60 g Butter mit Milch lauwarm erwärmen und mit der Mehl-Salz-Mischung verrühren
  3. Ei und 1 Eigelb zum Vorteig geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten
  4. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen
  5. Teig nochmals kräftig durchkneten, in 3 Portionen teilen und zu 3 Strängen (ca. 90 cm Länge) formen
  6. Teigstränge zu einem Zopf flechten
  7. 1 Eigelb verrühren und den Zopf damit bepinseln. Mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen
  8. Für 5 Minuten auf hoher Stufe backen und anschliessend für 25 Minuten auf kleiner Stufe fertig backen.
  9. Für die Füllung 5 EL Milch, Puddingpulver und 100 g Zucker verrühren
  10. Übrige Milch und Vanillemark aufkochen, Puddingmischung unterrühren. Unter Rühren nochmals aufkochen, in eine Schüssel füllen und mit Folie zugedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
  11. 150 g Butter hellcremig rühren. Pudding löffelweise unterrühren
  12. Rahm steif schlagen und unter die Creme heben
  13. Kranz waagerecht durchschneiden
  14. Creme auf der unteren Hälfte verteilen
  15. Obere Hälfte auflegen, mindestens 1 Stunde kalt stellen
  16. Kranz mit Hagelzucker verzieren
Rezept Hinweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.