Ich liebe Christstollen. Bis jetzt habe ich dieses leckere Gebäck immer beim Bäcker eingekauft. Irgendwie kamen da aber immer viel zu viele Geschmäcker in einem grossen Gebäck zusammen, die mich einfach leicht überforderten. Somit wollte ich den Christstollen dieses Jahr selber einmal ausprobieren.

Jetzt wo ich älter geworden bin – ja, ich fange schon an wie eine alte Frau zu denken! – bin ich auf den Geschmack von Stollen gekommen. Besonders zu einer heissen Tasse Tee, passt ein Stück dieses würzigen Gebäcks echt gut.

 

Leider ist mir der traditionelle Christstollen immer noch viel viel zu süss und die meisten Füllungen, sei es kandierte Früchte oder Marzipan, überladen das ganze. Aber unten findest Du mein persönlich ganz leckeres Rezept. Viel Spass also beim Ausprobieren.

In diesem Moment möchte ich Dir noch einen wundervollen zweiten Advent wünschen!
Endlich ist es soweit, die schönste Zeit des Jahres hat begonnen und ich fiebere diesem Sonntag schon seit über zwei Wochen entgegen. Bald läuft hier auch schon wieder die Weihnachtsmusik in Dauerschleife und der Ohrwurm will irgendwie nicht mehr weggehen.
Zum Ohrwurm dazu duftet es überall nach Zimt, Tanne und Kerzenwachs. Die klirrende Kälte schenkt Vorfreude auf das kuschelig warme Zuhause. Lichter erleuchten die Fenster und der sanfte Kerzenschein flackert still daher. Es ist eine magische Zeit und ich erfreue mich an jeden einzelnen dieser 24 Tage. Ich freue mich auf Weihnachtsmärkte und Kalendertürchen, die geöffnet werden. Auf leckeres, deftiges Essen und auf Plätzchen. Wusstet ihr eigentlich, dass Kalorien an Weihnachten nicht zählen? Hab ich mal gehört, ich bezweifle zwar, dass da etwas dran ist, aber glaube dennoch fest daran 😉 So macht Weihnachten doch noch mehr Spass 🙂
Rezept drucken
Christstollen
Portionen
Zutaten
  • 200 g Rosinen
  • 70 ml Rum
  • 100 ml Milch
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 175 g Margarine
  • 75 g Orangeat
  • 75 g Zitronat
  • 100 g gemahlene Mandeln
Portionen
Zutaten
  • 200 g Rosinen
  • 70 ml Rum
  • 100 ml Milch
  • 500 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 175 g Margarine
  • 75 g Orangeat
  • 75 g Zitronat
  • 100 g gemahlene Mandeln
Anleitungen
  1. Für den Teig Rosinen in einem Schälchen mit Rum übergiessen und über Nacht durchziehen lassen
  2. Am nächsten Tag Milch erwärmen
  3. Mehl und Hefe in eine Rührschüssel geben
  4. Milch, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Eier und Margarine hinzufügen und alles mit dem mixer kurz aufniedrigster Stufe verrühren, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten
  5. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrössert hat
  6. Orangeat, Zitronat, Mandeln und die eingeweichten Rosinen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz unterkneten
  7. Teig zugedeckt nochmals an einem warmen ort o lange gehen lassen, bis er sicht sichtbar vergrössert hat
  8. Backofenform einfetten
  9. Teig in die Backofenform legen
  10. Für 3 Minuten auf höchster Stufe backen und anschliessend für 40 Minuten auf kleiner Stufe fertig backen