Gratin und Aufläufe backen,  OMNIA Rezepte

Bolognesebraten aus dem OMNIA

Wenn im Hochsommer die Tomatenvielfalt ihren Höhepunkt erreicht, ist der perfekte Zeitpunkt für eine „Sommer-Bolognese“; herrlich fruchtig und aromatisch kommt sie daher und ist – im Gegensatz zum Pasta-Klassiker mit der schweren, dunkelroten Sauce – leicht und bekömmlich.

Rezept drucken
Bolognesebraten
Menüart Gratin / Auflauf
Portionen
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 850 ml passierte Tomaten
  • 400 ml Wasser
  • wenig Salz
  • wenig Pfeffer
  • wenig Zucker
  • 1/2 Brötchen vom Vortag
  • wenig Thymian
  • wenig Oregano
  • 60 g Mozzarella
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 150 g kurze Teigwaren
Menüart Gratin / Auflauf
Portionen
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 850 ml passierte Tomaten
  • 400 ml Wasser
  • wenig Salz
  • wenig Pfeffer
  • wenig Zucker
  • 1/2 Brötchen vom Vortag
  • wenig Thymian
  • wenig Oregano
  • 60 g Mozzarella
  • 500 g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 150 g kurze Teigwaren
Anleitungen
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln
  2. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Hälfte der Zwiebel darin andünsten
  3. 1 EL Tomatenmark kurz mit anschwitzen
  4. Passierte Tomaten zugeben
  5. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen
  6. 400 ml Wasser einrühren und nochmals aufkochen
  7. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen
  8. Brötchen in Wasser einweichen
  9. Kräuter hacken
  10. Mozzarella fein würfeln
  11. Hackfleisch, ausgedrücktes Brötchen, 1 EL Tomatenmark, Ei, Kräuter, Mozzarella, übrige Zwiebel, je 2 TL Salz und Pfeffer gut verkneten
  12. 2 EL Öl in einer grossen Pfanne erhitzen
  13. Hackfleischmasse kräftig anbraten
  14. Teigwaren und Tomatensauce mischen und mit dem Hackfleisch vermengen und in der Backofenform verteilen
  15. Für 5 Minuten auf hoher Stufe kochen und anschliessend 30 Minuten auf kleiner Stufe fertig schmoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.