Blog

ONE POT

Das Mittagessen steht in einer knappen halben Stunde auf dem Tisch, und ausser einem Topf gibt es fast nichts abzuwaschen: One Pot Pasta ist ideal für unterwegs in der Wohnmobilküche. Die Teigwaren und alle weiteren Zutaten werden zusammen roh in einen Topf gegeben. Das Resultat nach rund 30 Minuten: wunderbar cremige, aromatische Pasta!

 

Wird die Pasta und die anderen Zutaten wirklich al dente im OMNIA Backofen?

Skeptiker machen am besten gleich die Probe aufs Exempel! Wenn die Schnittgrössen der Zutaten und die Flüssigkeitszugabe stimmen, dann wird auch alles gleichzeitig gar und die Teigwaren al dente. Da weniger Wasser verwendet wird als bei traditionell zubereiteter Pasta und dieses auch nicht abgeschüttet wird, bleibt die Stärke erhalten, die Sauce wird schön gebunden. Das Resultat sind schön feuchte und besonders cremige Teigwaren.

Welche Teigwaren eignen sich?

Es sind fast alle geeignet. Ob Farfalle, Hörnli, Magronen, Orecchiette, Penne oder Spaghetti, wir haben in unseren One-Pot-Rezepten sogar Reisnudeln und chinesische Nüdeli verwendet. Die Flüssigkeitszugabe und die Kochzeit variieren je nach Teigwarensorte.

Welche weiteren Zutaten können verwendet werden?

Ob vegetarisch oder mit Fleisch: Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Beim Gemüse musst du einfach darauf achten, dass es klein genug geschnitten wird, sonst wird es in der kurzen Kochzeit nicht gar. Für Rezepte mit Fleisch eignen sich zum Beispiel Schinken, Cervelat, Landjäger, Poulet oder Rindsgeschnetzeltes vom Stotzen sehr gut. Ob Gemüse und/oder Fleisch: Alle Zutaten werden roh im Topf gemischt und zusammen mit der Flüssigkeit aufgekocht. Das Anbraten von Zwiebeln oder Speckwürfeli empfehlen wir in einer separaten Pfanne.

Neben Wasser, Bouillon oder Wein kann als Teil der Flüssigkeit auch Rahm oder Kokosmilch verwendet werden. Und der Käse, der üblicherweise auf die angerichtete Pasta gestreut wird, wird in den One-Pot-Rezepten direkt unter die fertigen Teigwaren gerührt; das macht sie noch cremiger.

 

Was, wenn etwas übrig bleibt?

Das ist kaum wahrscheinlich … Sollte es doch einmal vorkommen, fülle die Pasta nochmals in die OMNIA Backofenform und überbacken sie mit Käse. Aufwärmen bekommt ihr nicht!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.