Blog,  Neuseeland,  Reiseziele

Reisetipps Napier: Neuseelands Art-déco-Stadt

Wir wissen nicht, was uns in Napier erwartet. Art-déco – aber wie wird dies in deiner Stadt angewendet? Wir sagen: «Napier hat ziemlich überrascht». Wir haben in ganz Neuseeland keine vergleichbare Stadt kennengelernt. Das Zentrum Napiers erinnert mit seinen Art-déco-Elementen an eine Filmkulisse aus den 30er Jahren.

In diesem Blogartikel erzählen wir dir von unseren Highlights in und um Napier.

 

Das erwartet dich in Napier Art-déco-Stadt

Ein Spaziergang durch Napier fühlt sich wie eine Zeitreise an. Für dies ist ein verheerendes Erdbeben verantwortlich. Denn in den 30er-Jahren wurde die Stadt in Schutt und Asche gelegt und anschliessend im Art-déco-Stil der damaligen Zeit wiederaufgebaut.

Die Innenstadt Napiers gleicht daher einer Filmkulisse aus den 30er-Jahren. Wir haben nicht erwartet, dass die Gebäude derart gut erhalten sind. Von den Strassenlaternen bis zu den Schriftzügen an den Gebäuden: Art déco ist in Napier omnipräsent.

Um Napier liegt Hawke’s Bay, welche eine der wichtigsten Weinregion Neuseelands ist. Du wirst bestimmt durch diese Region anreisen, wenn du Napier besuchen möchtest. Wenn du also Zeit hast, statte einem berühmten Weingüter einen Besuch ab. Diese Aktivität wird sicherlich nicht zu den günstigsten zählen, aber der Wein wird dir bestimmt munden.

 

Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in Napier

Unsere Highlights: Art déco in Napier

Keine Sorge, du wirst genug Art-déco-Gebäuden im Ortszentrum finden. Diese musst du nicht suchen. Du stösst ohnehin bei einem Spaziergang auf jede Menge historische Gebäude. In der Innenstadt ist es vor allem die Gegend rund um die Emerson Street, in der das Flair der 30er Jahre besonders präsent ist.

Das National Tobacco Company Building ist das berühmteste Art-déco-Gebäude Napiers und befindet sich etwas ausserhalb des Zentrums. Es ist das wohl meist fotografierte Haus der Stadt. Sehenswert ist auch das „Daily Telegraph Building“, das sich in der Tennyson Street befindet.

 

Marine Parade

Einen Spaziergang entlang der Marine Parade solltest du auf jeden Fall einplanen. Obwohl es zugegebenermassen eindrucksvollere Strandpromenaden gibt, ist die Marine Parade mit dem schwarzen Sand und dem grossen Kreuzfahrtschiff im sehr kleinen Hafen doch sehr sehenswert.

Allerdings kannst du hier nicht schwimmen gehen. Dazu sind die Strömungen zu stark. Vom Steg kannst du jedoch den sich brechenden Wellen zusehen.

 

Bluff Hill Lookout

Vom Bluff Hill Lookout blickst du direkt auf den Hafen von Napier und hast einen Weitblick auf den Strand und die Umgebung. Leider ist zu unserem Zeitpunkt der Bluff Hill Lookout geschlossen. Somit können wir dir nur das Bild kurz vor dem Bluff Hill Lookout zeigen.

Du erreichst den Bluff Hill Lookout ziemlich bequem mit dem Auto. Vom Ortszentrum sind es nicht einmal 10 Minuten Fahrzeit. Alternativ kannst du den Hügel auch zu Fuss erklimmen. Gut 30 Minuten musst du für diese kurze, aber relativ steile Wanderung einplanen.

 

Ausflugsziele rund um Napier

Cape Kidnappers

Leider ist der Walk zu den Cape Kidnappers bis auf weiteres geschlossen. Somit können wir nur entlang der Asphaltstrasse bis zum Camping spazieren und von da aus die weltgrösste Tölpel-Kolonie fotografieren.

Ja, richtig gelesen: Tölpel, eine besondere Vogel-Art. Ein Besuch des Cape Kidnappers ist nur zu Fuss oder im Rahmen einer geführten Tour möglich.

 

Woodville

Woodville Ferry Reserve liegt knapp 150 km südlich von Napier entfernt. In knapp 2 Stunden Autofahrt gelangst zu du diesem wunderschönen und ruhigen Natur Reserve. Hier kannst du wunderbar gratis im Auto oder Zelt übernachten.

Wenn dir die Hitze zu heiss ist, steigst du kurz in das kalte Wasser des Flusses. Ein perfekt gelegener Übernachtungsplatz zwischen Napier und Cape Palliser.

Möchtest du dein Mietwohnmobil für die kommende Australienreise buchen? Dann schau bei www.mietcamperaustralien.de und lass dir ein Angebot unterbreiten.

 

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde von Mietcamperaustralien.de unterstützt – Vielen Dank hierfür. Unsere Leser dürfen wie immer sicher sein, dass wir hier stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.