Maribor gilt als kreative künstlerische Studentenstadt

Maribor, die kreativ-künstlerische Studentenstadt, liegt etwas weit abseits im Osten des Landes, weswegen wir in dieser Richtung mit unserem Slowenien Trip gestartet haben. Wahrzeichen der Stadt ist die Rote Brücke, von der sich ein tolles Panorama auf die Stadt bietet.

 

 

Maribor auch genannt als “Marburg” liegt im Nordosten von Slowenien und ist mit ca. 111’000 Einwohnern die zweitgrösste Stadt Sloweniens. Die Stadt ist zwischen dem Bacherngebirge (Pohorje) und den Windischen Bühel eingebettet und umgeben von Weinbergen. Maribor ist nur 60 km von Österreich entfernt. Die Universitätsstadt war 2012 die Kulturhauptstadt Europas und ist es auf jeden Fall wert, mindestens einmal besucht zu werden. Wir haben diese neue Stadt im Frühling gemeinsam mit weiteren Slowenischen Städten kennengelernt. Die Stadt hat uns positiv überrascht, weshalb wir sie ganz klar für einen Ausflug oder Städtetrip empfehlen möchte.

Warum es sich wirklich lohnt, diese Studentenstadt einmal zu besuchen, haben wir heute für euch zusammengefasst.

Maribor Sehenswürdigkeit

Altstadt von Maribor

Egal ob Du von Österreich oder von Italien nach Maribor kommst, die Schönheit der Stadt erkennst Du vermutlich erst auf dem zweiten Blick. Die äusseren Stadtteile sehen etwas heruntergekommen, verwahrlost und lieblos aus. Wenn Du das Wohnmobil aber erst einmal abgestellt hast und du Dich zu Fuss auf den Weg in die Altstadt machst, erkennst Du, dass sich das Stadtbild dort ändert. Die Altstadt Lent liegt direkt an der Drau und ist mit seinen engen, gepflasterten Gassen und den roten Ziegeldächern wunderschön anzusehen.

Den besten Blick auf die Altstadt gibt es von der Alten Brücke (Stari Most) aus. Ein Blickfang sind die vielen schönen Häuserfassaden in der Altstadt und die Wehrtürme direkt am Fluss. Besonders beeindruckend sind die Basilika der Mutter der Barmherzigkeit inmitten der Stadt und das jüdische Viertel am Ufer der Drau mit der Synagoge und dem Turm.

Verlässt Du den Stadttrubel und begibst Dich auf einen Spaziergang durch den gepflegten Stadtpark bis zu den drei Teichen dann kannst Du das beliebte Aquarium – Terrarium sowie den Kinderspielplatz besuchen. Der Weg führt durch das baumreiche Parkgelände mit gepflegten Blumenrabatten, Rosenhügel und Springbrunnen und wirkt beruhigend und entspannt. Auf einer Gartenbank aus entspannt die wunderschöne Sicht auf die Teiche mit ihren Wasservögeln geniessen oder sich unter den hohen Baumkronen einfach nur ausruhen –  all das ist mitten in Maribor möglich.

Der Stadtpark ist eine beliebte Promenade und ein beliebter Treffpunkt der Stadtbewohner in jedem Alter. Äusserst einladend ist er jedoch auch für die Besucher dieser Stadt an der Drau. Im Park können Sie unter zahlreichen Bäumen spazieren, von denen einige das ehrwürdige Alter von über 140 Jahren erreichten, und dieses Gebiet wurde auch unter Denkmalschutz gestellt.

Wein, Kulinarik und hippe Lokale

Der Wein prägt die ganze Region rund um Maribor. Mittlerweile hat hier ein richtiger Wein-Tourismus entwickelt, der vor allem rund um die Alte Rebe entstanden ist. Die älteste Weinrebe der Welt (eingetragen ins Guinnessbuch der Rekorde) rankt seit dem Mittelalter an der Fassade eines Hauses in der Altstadt von Maribor, direkt am Ufer der Drau. Seit über 400 Jahren konnten ihr weder Brände noch Kriege und auch nicht die Reblaus etwas anhaben, was wahrhaftig einem Wunder gleicht. Sie trägt auch heute immer noch Früchte der Sorten Schwarzsamtene bzw. Blauer Kölner. Im Haus der Alten Rebe gibt es für die Besucher eine Vinothek, ein Souvenirgeschäft und köstliche slowenische Schokolade. Das Haus gilt auch als Pilgerstätte für Wein und der Weinkultur in Slowenien. Es lohnt sich, die Alte Rebe bei einem Ausflug nach Maribor aufzusuchen

Spaziergang am Wasser

Nach dem Besuch des Haus der alten Rebe empfehle ich euch gleich einen Rundweg entlang der Drau zu gehen – idealerweise im späten Nachmittagslicht. Folgt ihr dem Ufer stromaufwärts, kommt ihr am Rechtsturm (Sodni stolp) vorbei, einer der noch verbliebenen Wehrtürme der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Rund 300 Meter weiter überquert ihr die Drau auf dem Fussgängersteg Študentska brv, um dann stromabwärts auf einem schönen Weg wieder Richtung Stadt zurückzuschlendern. Dabei bieten sich euch dann im Minutentakt neue und wunderschöne Ansichten des Altstadtteils Lent, dessen rote Hausdächer in der Abendsonne richtig zu leuchten beginnen.

Maribor Sehenswürdigkeit

Unsere Übernachtung