Blog,  Reiseziele,  Thailand

Koh Lanta Tipps: Dein Reiseführer für eine der schönsten Inseln Thailands

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Koh Lanta gilt als eine der schönsten Inseln in der Andamanensee. Wir müssen gestehen nach  schönen Tagen in Koh Tao oder Koh Phangan hat Koh Lanta unser Herz nicht gerade im Sturm erobert.

Nach der absoluten Idylle auf der-Insel Koh Tao kommt uns Koh Lanta geradezu riesig vor, obwohl Koh Lanta das nun wirklich nicht ist. Doch irgendwie sind wir mit den Menschen, den Autos und der Auswahl an Bars und Geschäften zunächst einmal etwas überfordert. So langsam schleicht sich Koh Lanta jedoch ganz unbemerkt in unser Herz und eroberte dieses – nicht im Sturm, sondern langsam, doch dafür umso sinnlicher.

Wir brauchen es nicht schön zu reden, aber wir sind von der letzten Insel Koh Tao verwöhnt. Viele Inseln in Thailand sind mittlerweile ziemlich überlaufen. Koh Lanta hat sich jedoch etwas von jenem authentischen Flair bewahrt, das wir an Thailand so sehr lieben.

Dabei hat Koh Lanta auch noch eine angenehme Grösse: ausreichend gross, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden und immer wieder Neues zu entdecken. Ausreichend klein, um das thailändische Inselflair zu versprühen. In diesem Blogartikel erzählen wir dir, was dich bei einem Urlaub auf Koh Lanta erwartet und natürlich lassen wir auch unsere persönlich erprobten Tipps für Koh Lanta da.

 

Koh Lanta: Die gemütliche thailändische Insel

Koh Lanta gehört zur Provinz Krabi und befindet sich an der Westküste von Thailand, nicht weit vom Festland entfernt. Die Insel besteht eigentlich aus zwei Inseln: Koh Lanta Yai (südliche Insel) und Koh Lanta Noi (nördliche Insel). Wenn du von Koh Lanta liest, dann ist zu 99 Prozent die südliche Insel gemeint, da nur diese Insel touristisch erschlossen ist.

Was uns an Koh Lanta gut gefallen hat? Wir mochten den Mix aus hügeliger, üppiger Landschaft und den menschenleeren Stränden. Sogar eine kleine Altstadt gibt es auf Koh Lanta, die sich perfekt für einen Stadtbummel anbietet. Kurz gesagt: Koh Lanta hat die richtige Kombi aus allem, was uns bei einem Inselaufenthalt wichtig ist. Und obwohl unsere liebste thailändische Insel immer noch Koh Phangan ist, hat es uns auf Koh Lanta trotzdem auch gut gefallen.

 

Die schönsten Strände auf Koh Lanta

Die schlechte Nachricht zuerst: Die Strände auf Koh Lanta sind zwar allesamt wirklich schön, aber trotzdem nicht so schön wie die Strände auf Koh Phangan. Das liegt vor allem daran, dass die meisten Strände auf Koh Lanta langgezogen sind. Kleine, palmengesäumte Buchten findest du zwar ebenfalls, allerdings lang nicht so viele wie auf unserer Lieblingsinsel.

Alle Strände auf Koh Lanta befinden sich entlang der Westküste. Du hast also jeden Abend die Chance auf wunderschöne Sonnenuntergänge. Die Strände im Norden und in der Mitte der Insel sind sehr langgezogen. Je weiter südlich du reist, desto eher gelangst du zu wunderschönen Buchten, die teilweise ziemlich abgeschieden sind.

Koh Lanta ist ein reines Strandparadies! Hier kannst du kilometerlange, wunderschöne und vor allem ruhige Strandabschnitte finden, die dem Paradies schon sehr nahe kommen.

Auf der Westseite kannst du bei Sonnenuntergang wunderschöne und längere Spaziergänge bei Sonnenuntergang unternehmen. Echt romantisch so zu spazieren. Auf der Ostseite herrscht dagegen eher tote Hose.

 

Die 10 schönsten Strände Koh Lantas stellen wir dir nun in den nächsten Zeilen vor.

Khlong Dao Beach

Der erste Strand ganz im Norden der Insel heisst Klong Dao Beach und ist ca. 2 km lang. Hier befinden sich vor allem grössere Resorts, teure Bars und eher typische Urlauber der älteren Generation.

Obwohl der Strand an sich richtig schön ist, haben wir uns dort nicht sonderlich wohlgefühlt. Erstens ist deutlich mehr los als an anderen Beaches und zweitens hat uns die Atmosphäre einfach nicht mitgerissen. Dieser Strand erinnert uns ein bisschen an den typischen Pauschaltourismus, welchen wir uns momentan überhaupt nicht mehr gewohnt sind.

 

Long Beach

Direkt nach dem Khlong Dao Beach folgt der Long Beach. Unsere Unterkunft befindet sich am Long Beach. Der Long Beach (auch Haad Phra Ae genannt) ist der bekannteste Strand auf Koh Lanta. Wenn du lange Strandspaziergänge liebst, dann wirst du dich am Long Beach wohlfühlen: Der Long Beach gehört nämlich mit mehr als 3 Kilometern zum längsten Strand auf Koh Lanta.

Der Long Beach fällt relativ flach ab. Was uns jedoch an diesem Strand gestört hat: Der Long Beach ist zwar grün bewachsen, allerdings an den meisten Abschnitten ohne Palmen. Oft wachsen Nadelbäume direkt dahinter. Für das perfekte tropische Flair braucht es einfach ein paar Palmen, wie wir finden.

 

Relax Bay

Relax Bay liegt ein wenig verborgen südlich vom Long Beach und hat uns persönlich sogar besser gefallen als der Long Beach. Denn wir finden Buchten einfach idyllischer als langgezogene Strände. An dem relativ kleinen Strandabschnitt Koh Lantas kannst du neben wenigen Unterkünften und ein paar netten Strandbars vor allem eins finden: Entspannung!

 

Hier gibt’s nur wenige Unterkünfte dafür jedoch ein paar Strandlokale und Massage-Hütten – also eigentlich alles, was wir für einen Urlaub auf Koh Lanta brauchen. Wir mögen das gemütliche Flair hier sehr. Bei Flut ist das Schwimmen super möglich, bei Ebbe machen es die Steine ein wenig ungemütlich.

Die Bucht haben wir allerdings sehr schnell erkundet. Denn hier eignet sich ein langer Spaziergang eher weniger, denn die Steine machen es ungemütlich.

 

Klong Nin Beach

Der Klong Nin Beach ist ebenfalls ein sehr langgezogener Strand. Wir haben daher nicht alle Abschnitte kennengelernt. Die Atmosphäre dieses Strands hat uns ein wenig an die HippieStimmung am Khlong Khong Beach erinnert. Auf dem Khlong Nin Beach gibt es allerdings mehr Unterkünfte (bzw. Resorts) direkt am Strand. Zum Schwimmen erschien uns der Strand super geeignet. Vor allem aber überzeugt uns der sehr helle Sand. Es gibt leider kaum Bäume oder Palmen die Schatten spenden. Ausserdem befinden sich direkt in der ersten Reihe ziemlich viele teure Restaurants und Unterkünfte. Von der lässigen Atmosphäre des Klong Khong Beach ist hier kaum noch was zu spüren. Sehr schade!

 

 

Nui Beach

Suchst du auf Koh Lanta Ruhe? Dann können wir dir den Nui Beach empfehlen. Hier ist selbst in der Hochsaison fast nichts los. Wir sind nebst zwei anderen Touristinnen die einzigen Badegäste.

Das liegt daran, dass es kaum Infrastruktur gibt: Du findest am Nui Beach nur eine Strandbar und das war es auch schon. Aber brauchst du mehr für einen Strandtag?

Wenn du dich am Nui Beach einzuquartieren möchtest, müssen wir dich leider enttäuschen. Denn dies ist leider nicht möglich. Dieser Strand eignet sich vor allem für einen Tagesausflug mit dem Roller über die ganze Insel.

Das Foto vom Nui Beach haben wir übrigens vom Diamond Cliff Restaurant gemacht. Neben dem Restaurant führt eine schmale Treppe hinab zum Strand.

 

Ba Kan Tiang Bay

Ba Kan Tiang Bay ist eine wunderschöne Bucht, die uns vom ersten Augenblick an richtig gut gefallen hat. Die Bucht ist von üppigen Hügeln umgeben und einfach paradiesisch. Kein Wunder also, dass sich das Luxusresort „Pimalai“ diesen Ort auf der Insel ausgesucht hat. Wenn du luxuriös wohnen möchtest und du dein Geld gerne für diese wunderschöne Aussicht ausgeben möchtest, dann bist du dort goldrichtig.

Da bei unserem Besuch Ebbe ist, können wir barfuss nicht ins Wasser. Hier hätten wir gerne unsere Wasserschuhe mitnehmen sollen, denn die Steine erschweren den Weg ins Wasser. Aber generell kannst du hier gut schwimmen. Was du allerdings wissen solltest: Viel zu entdecken gibt es nicht und für lange Strandspaziergänge solltest du dir einen anderen Strand suchen, da die Bucht nördlich und südlich von Klippen begrenzt ist.

 

Bucht ganz im Süden Koh Lantas – Bamboo Beach

Kurz vor dem Nationalpark gelangst du ganz im Süden noch zu einem sehr rauen, sichelförmiger Bucht – den Bamboo Beach. Wir haben die Bucht selbst nicht besucht, sondern nur von oben angesehen und fotografiert. Überall ist ziemlich wenig los, was wahrscheinlich am Aprilwetter liegt, denn es herrscht im November Hochsaison auf Koh Lanta. Wenn du abgeschiedenen Strände besuchen möchtest, dann findest du hier im Süden, wonach du suchst.

 

Sehenswürdigkeiten auf Koh Lanta

Da Koh Lanta keine gigantisch grosse Insel ist und hauptsächlich von Strand- und Meerliebhabern besucht wird, gibt es neben den wunderschönen Stränden kaum lohnenswerte Sehenswürdigkeiten.

Na gut, zwei coole Ausnahmen haben wir dann doch für euch im Gepäck: Einen kleinen Nationalpark und eine süsse Altstadt.

Koh Lanta Old Town

Auch wir sind überrascht: Koh Lanta hat tatsächlich eine Altstadt – und eine sehr hübsche noch dazu. Koh Lanta Old Town besteht quasi nur aus einer ruhigen Strasse, die links und rechts von kleinen Shops und Restaurants gesäumt ist. Wenn du ein hübsches Souvenir kaufen oder mit Blick aufs Meer speisen möchtest, dann bist du in der Altstadt richtig.

Koh Lanta Old Town befindet sich übrigens im sonst sehr abgeschiedenen Osten der Insel. Um dorthin zu gelangen, musst du also einmal quer durchs Hinterland. Aber keine Sorge: Das dauert nicht lange und die holprige Strasse führt noch dazu durch eine wunderschöne Landschaft. Alternativ kannst du dir natürlich auch ein Tuk Tuk mieten, was wir jedoch selten auf Koh Lanta gesehen haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.