Blog,  Reiseziele,  Schweiz

Pfingstegg von Grindelwald aus

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Herbstferien und Camping gehören für uns unzertrennbar zusammen. Wir unternehmen im Herbst auch sehr gerne Tagesausflüge in die Schweizer Berge. Hast du schon mal was von der Pfingstegg oder dem Ischmeer gehört? Ja, auch in der Schweiz gibt es spektakuläre Landschaften und Schluchten. Die Pfingstegg ist einer dieser unglaublich faszinierenden Orte der Schweiz, welche dich beim Anblick staunen lassen.

Über viele Kurven schlängelt sich unser Wohnmobil hoch zu den Berner Alpen nach Grindelwald. Grindelwald liegt ca. 20 Kilometer von Interlaken oder ca. 36 km von Spiez entfernt. Durch die guten Strassen ist es kein Problem mit dem Wohnmobil anzureisen. Hier oben ist es bereits etwas kühler am Morgen – aber es ist ja auch bereits Herbst und nicht mehr Sommer. Obwohl dieses wunderschöne Wetter verleiht dem ganzen einen wunderschönen Klang.

Grindelwald abseits der Strassen: Wanderung bis zum Berghaus Bäregg

Doch wir sind nicht nur in Grindelwald, um das Dorf Grindelwald und die vielen Touristen anzusehen, sondern um das herrliche Herbstwetter zu geniessen. Da unser Ziel die Pfingstegg ist, parkieren wir direkt vor der Talstation unser Wohnmobil. Und so geht es mit der sehr hübschen Gondel ab auf die Pfingstegg. Die kurze Fahrt von 5 Minuten ist sehr idyllisch und angenehm. Oben startet direkt beim Restaurant der ausgeschilderte Bäregg Trail. Wir entscheiden uns für diesen, denn wir möchten die fantastische Aussicht über Grindelwald sowie zum Ischmeer ausbeuten.

Oben angekommen starten wir unsere Wanderung zum Gasthaus Bäregg. Die Wanderung dauert ca. 1 Stunde und 40 Minuten. In der Pfingstegg spazieren wir entlang der gewaltigen Felswänden und zwischen kleine Wälder. Einfach dem gelben Wegweiser folgen.

Dann geht es über einige Stufen weiter entlang der Felswände. Die Region Grindelwald übt auf mich eine seltsam surreale Wirkung aus. Auf den Bildern sieht das Dorf wie gemalen aus.

Die Wanderung rauf zum Berghaus ist teilweise recht steil. Die Wege sind aber breit und gut mit Felssteinen präpariert. Die ganze Zeit von der Wanderung blickst du zum Gletscher, der Felswände empor oder die Schlucht runter.

 

Der Wanderweg zum Bäregg nimmt viele Schlaufen und Wendungen. Zum Teil gehst du zwischen Schafweiden hindurch.

Aber erstmal oben angekommen bist du verblüfft! Und tatsächlich: der Blick über den unteren Grindelwaldgletscher (Mundmundartlich Ischmeer) ist atemberaubend. Vorab siehst du noch einen kleinen türkis farbenen See. Der See wird mit dem weiteren Abschmelzen des Toteises nach und nach grösser. Entstanden ist der See im Jahre 2006 durch einen Felssturz gegenüber der Bäregg. Der Blick ist traumhaft und vorallem bei diesem wunderbaren Herbstwetter ein cooles Erlebnis! Wenn du an der Talstation deine CAMPING CARD BERNER OBERLAND vorweist, erhältst du noch volle 20% Vergünstigung auf die Gondelfahrt.

 

Und wenn du etwas länger in der Region verweilen möchtest, dann kannst du gleich weitere Ausflüge in der Region Interlaken unternehmen: Das Schilthorn besteigen oder die Aussicht vom Brienzer Rothorn geniessen.

Hinweis: Unser Aufenthalt wurde von Campingregion Interlaken unterstützt – Vielen Dank hierfür. Unsere Leser dürfen wie immer sicher sein, dass wir hier stets unsere Ansichten und Begeisterungen vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.