Blog,  Schweden

Göteburg

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Göteburg macht es uns leicht. Das Stadtzentrum ist kompakt und wir legen die meisten Strecken zu Fuss zurück. Von meinem Stellplatz sind wir sofort mittendrin im Göteburger Leben, das wir gemächlich vom Trottoir betrachten. Auf der Strasse rumpeln Strassenbahnen vorbei, die die Möwen am Kanal aufscheuchen. Durch die Lage am Kattegatt und dem Göta Älv ist das Wasser in Schwedens zweitgrösster Stadt immer in greifbarer Nähe

Fischkirche (Feskekörka)

Wir hielten gleich am Anfang mit der Fähre an der Station „Valand“, stiegen aus und gingen schnurstracks auf die Markthalle mit Kirchenfassade zu: Die Feskekörka liegt einladend an einem Kanal und bietet alles, was man von einem schwedischen Markt am Hafen erwartet: Fisch in allen Facetten.

Entspanne im Park!

Nachdem du die Riesenzimtschnecke nun ein kleines bisschen verdaut hast, kannst du dich bei schönem Wetter an den Kanal im Trädgardsföreningen Park setzen oder im herrlich altmodischen Rosencafé auf der Terrasse die Sonne genießen. Auch Liegestühle werden im Park vermietet.

Zudem findest du hier ein wunderschönes altes Palmenhaus, das du unbedingt anschauen solltest, und ein tolles Rosarium. Alles stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist sehr romantisch und verspielt, wie es in Schweden ja oft der Fall ist. Im Sommer finden darin auch Konzerte statt. Der Park befindet sich übrigens direkt neben dem Bahnhof, mitten im Zentrum.

Fika in der Haga Nygata

Göteborg Haga ist eines der ältesten Stadtteile von Göteborg. Entlang der Fussgängerzone reiht sich ein Holzhaus an das Andere. Viele unabhängige Shops, Cafés und kleine Boutiquen geben der Strasse ihre besondere Atmosphäre. Nach einem Shoppingbummel hast du die Qual der Wahl in welchem der vielen, individuell gestalteten Cafés du für seine Fika einkehren sollst.

Das Schiffsmuseum Maritinam

Das Schiffsmuseum ist ein Outdoor Museum und liegt direkt hinter der Oper. Es bietet einen gesamten Überblick über die Schifffahrt des 20 Jahrhunderts. Entlang der Flaniermeile liegen ein U-Boot, Schlepper, ein Passagierschiff, ein Militärschiff, ein Rettungsboot und einige andere Riesen. Über eine alte Fähre kann man auf die Schiffe drauf gehen und sie sogar von innen erkunden. Super spannend, vor allem für Kinder.

Der Botanische Garten in Göteborg

Ein Botanischer Garten mitten in Göteborg? Damit habe ich so hoch im Norden eigentlich nicht gerechnet. Doch den gibt es und er hat sogar schon viele Auszeichnungen erhalten. Mit 175 ha Fläche ist das der grösste Botanische Garten in Nordeuropa.

Tipp: Die schöne Altstadt im Norden von Göteborg

Am Kanal entlang ging es weiter zur berühmten Avenyn, die wohl nach dem Vorbild der Champs-Elysees gebaut wurde – naja, es war eine große Straße, die uns in die schnuckelige Innenstadt von Göteborg führen sollte. Rund um die „Kungsgatan“ reiht sich hier ein Modehaus ans andere, schöne Stuckhäuschen weisen dir den Weg und locken dich mal hier, mal da in eins der zahlreichen Cafés. Hier kann man schon mal Stunden verbringen, wenn man Lust auf Shoppen und Stöbern hat – und mehr Zeit.

 

Unser Campingplatz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.