• Blog,  Slowenien

    Koper

    Industriegebiet – der einzige Frachthafen des Landes Koper ist die grösste Hafenstadt Sloweniens. Der moderne Hafen ist für den Umschlag von Autos und Containern bekannt und macht sogar der grösseren Nachbarstadt Triest Konkurrenz – wussten wir nicht. Weniger bekannt ist die Altstadt von Koper. Dabei kann sie mit ihren Renaissance-Palästen manch italienischer Stadt Konkurrenz machen. Koper ist die wichtigste Hafenstadt der slowenischen Küste und bildet das Tor ins Landesinnere von Zentraleuropa. Die Altstadt ist der schönste Teil der Stadt. Ein Spaziergang durch die malerischen, engen Gassen ist ein Highlight in Koper. Die zwei wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Koper sind direkt am Hauptplatz der Stadt, der den Namen des ehemaligen jugoslawischen Staatschefs Tito…

  • Blog,  Slowenien

    Portorôz

    Portorož – der idyllische Ort Portorož liegt idyllisch an Sloweniens Küste, bietet aber nicht wirklich Sehenswürdigkeiten. Viel mehr ist es ein Ort zum, wie sagt man so schön, Sehen und Gesehen werden. Entlang der Promenade steht ein Hotel neben dem anderen. Mal klein, mal gross. Mal renoviert und modern, mal noch etwas in der Zeit stehen geblieben. Ein Spaziergang entlang der Promenade ist auf jeden Fall geschichtlich interessant. Unser Campingplatz befindet sich am rechten Ufer direkt am Hafen. So hat man auf gewissen Plätzen Meersicht 🙂 Ansonsten kann man in Portorož recht gut in einem der vielen Restaurants essen. Denn selbst baden ist eine Sache für sich. Wer in Portorož…

  • Blog,  Slowenien

    Piran

    Piran – Hafen für Fischerboote Piran ist im Gegensatz zu Portorož ein Kleinod an der slowenischen Küste. Piran ist mit seinen rund 4’000 Einwohnern ein sehr überschaubarer Ort in Slowenien, aber zieht jährlich viele Touristen durch seine Lage am adriatischen Meer, die beeindruckende Altstadt und die vezianische Architektur an. So auch uns. Wir haben unser Wohnmobil in Portorož abgestellt und sind an der Küste ca. 15 Minuten bis nach Piran spaziert. Unsere kleine Tour zu den Sehenswürdigkeiten in Piran startet direkt am Eingang zu Piran und so gingen wir entlang des kleinen Yachthafens bis zum Tartini Platz. Dieser bildet den zentralen Punkt Pirans. Der Stadtplatz, einst Hafen für Fischerboote, ist von schmucken…

  • Blog,  Slowenien

    Izola

    Der malerische Fischerort Izola ist eine gesellige mediterrane Stadt, bekannt nach Warmherzlichkeit und Gastfreundlichkeit der Einheimischen. Obwohl es sich heute um einen touristischen Ort handelt, bleibt diese Stadt der Tradition der Fischerei, Wein- und Olivenölproduktion treu. Das sind die Gründe, warum sich Izola von anderen benachbarten Städten deutlich unterscheidet. Der Name bezeichnet ihre historische Lage, denn einmal war die Stadt eine Insel, die Identität ist aber der Einheimischen, die die Tradition der zwei Nationen und ihren Sprachen noch weiter erhalten, zurückzuführen. Izola ist immer attraktiv auch dank vielen kulturellen Veranstaltungen und Feste, Fischerbräuche, Tanzen, Feier und Sportveranstaltungen.   Izola ist ein wunderschönes kleines Küstenstädtchen mit historischem Stadtkern, charmanten Cafés und…

  • Blog,  Slowenien

    Skocjanske Jame

    Die Höhlen von Skocjan vs. die Höhlen von Postojna Wenn Du durch Slowenien fährst, dann ist es unmöglich nicht auf die grossen Plakatwände mit dem Hinweis „Besuchen Sie die Höhlen von Postojna“ aufmerksam zu werden. Diese Höhlen sind ein wahrer Touristenmagnet. Wir diese tolle Sehenswürdigkeit machten wir auf dem Weg an die slowenische Adriaküste einen Halt – man kommt nämlich quasi direkt an Skocjan vorbei, wo wir von Ljubljana aus ans Meer aufbrachen. Das wollten wir einmal vorab erwähnt haben, also besucht die Höhlen wenn es geht nicht in der Hochsaison. Denn Slowenien hat auch andere interessante Höhlensysteme zu bieten, deren Besuch sich auch allemal lohnt. So zum Beispiel auch…

    Kommentare deaktiviert für Skocjanske Jame
  • Blog,  Slowenien

    Postojna

    Für eine Tropfsteinhöhle 26 Euro Eintritt bezahlen? Huch, ganz schön happig. Aber es ist der Preis, den die Slowenen für die laut Eigenwerbung bekannteste Höhle der Welt, die Höhle von Postojna angemessen halten. Die Postojna Höhle bietet sich als Zwischenstopp an, wenn du auf dem Weg an die slowenische Adriaküste oder nach Kroatien bist. Die Postojna Höhle ist die meistbesuchte Attraktion in Slowenien, deshalb solltest du deinen Besuch am besten auf einen Wochentag außerhalb der Ferien legen. Im Juli und August besuchen täglich zwischen 5’000 und 7’000 Menschen die Höhle.  Obwohl das Drumherum eher an einen Vergnügungspark erinnert – man fährt mit einer kleinen Bahn in die Höhle hinein –…

  • Blog,  Slowenien

    Ljubljana

    Zu Besuch bei den Drachen Sloweniens Hauptstadt ist klein aber fein. Ljubljana ist eine schnuckelige und gemütliche Stadt am Wasser und das Herz Sloweniens. Es gibt allerhand zu entdecken. Hier bekommst du Tipps für deinen Aufenthalt in Ljubljana. Die Altstadt Ljubljanas lässt sich am Besten zu Fuss erkunden. Alles ist nah beieinander. Entlang des Flusses Ljubljanica schmiegen sich diverse herzliche Cafes und Restaurants und versprühen mediterranen Charme. Von hier aus kannst du in linke und rechte Gässchen abbiegen und die Altstadt erkunden. Gemütliche Plätze an der Sonne laden dabei zum Verweilen ein. Die Strassenkünstler und Musiker beleben die Stadt auf eine spezielle Art und Weise. Der Ljubljanica durchkreuzt die Altstadt und umgibt…

  • Blog,  Slowenien

    Bled

    Bled – hübsche Fotomotive aber mehr? 5 Must See’s wurden uns angepriesen: Eine davon haben wir fast umfahren (den See), eine erklettert (die Burg) und eine pfeilschnell verkostet (die Bleder Cremeschnitte à la „Kremsnita“). Die restlichen zwei (Vintgar Klamm und Boote namens „Pletna“) haben wir nur fotografiert, bzw. waren leider noch geschlossen. Schon bei der Anfahrt kamen uns grosse Touristenbusse entgegen. Das dürfte ein kleiner Einblick in die Besucherströme des Hochsommers gewesen sein, denn der Bleder See ist nicht nur bei österreichischen Busreise Veranstaltern, sondern ganz offensichtlich auch bei asiatischen Gästen hoch im Kurs. Der Bleder See mit seiner winzig kleinen Insel mit der Marienkirche (übrigens die einzige Insel Sloweniens) ist…

  • Blog,  Slowenien

    Ptuj

    Die älteste Stadt in Slowenien Der Ort Ptuj im Norden Sloweniens ist mit seinen knapp 24’000 Einwohnern, seiner Burg, die über der Drau thront, und mit seiner Altstadt, in der noch viel an die österreichische Vergangenheit der Stadt erinnert, gar nicht so klein und dafür sehr bunt in den Farben der Hausfasaden. Dabei ist Ptuj Slowenien die älteste Stadt dieses Landes. Schon in der Jungsteinzeit war der Ort besiedelt. So richtig an Bedeutung gewann er jedoch erst unter den Römern. Diesen gedenkt Ptuj Slowenien jetzt mit Festen, bei denen die Bevölkerung römische Zeiten wieder aufleben lässt. Dann ziehen sie mit römischen Trachten, Schilden und Schwertern durch die Stadt. Überhaupt ist…

  • Blog,  Slowenien

    Celje

    Grafschloss – Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt Bei unserer Slowenien-Reise verbrachten wir auch einige Stunden in Celje, und obwohl dies die drittgrösste Stadt Sloweniens ist, sagte sie uns bis dato überhaupt nichts. Aber gut, dafür sind Ferien ja auch gedacht, um Neues zu sehen und neue Städte zu entdecken. Die Alte Burg von Celje Während unserer Trips sahen wir einige Burgen, unter anderem auch die Alte Burg Celje, die in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts errichtet wurde. Die weitläufige Burganlage steht auf einer Anhöhe südöstlich der Altstadt und man hat einen tollen Blick auf Celje. Die Burg ist nicht nur die bedeutendste mittelalterliche Burganlage mit romanischen Kern und Wehrmauern aus der Renaissance, sondern auch die größte…