Australien,  Blog,  Reiseziele

Cape Otway – Nationalpark, wilde Koalas, Wallabies & der älteste Leuchtturm

Cape Otway ist für uns ein absolut lohnender kleiner Umweg! Ein geschlossenes Highlight der Great Ocean Road

 

Wenn du an der Australien’s weltbekanntesten Küstenstrasse, der Great Ocean Road entlang fährst, kommst du mehr oder weniger an Cape Otway vorbei. Nach Cape Otway finden nicht allzu viele Touristen, da der Umweg zum Westzipfel nicht so laut nach Besuchern schreit, wie die übrigen weit bekannteren Orte an der Great Ocean Road. Für uns also ein Grund mehr uns dieses kleine schüchtere, etwas zurückgelegene Paradies genauer anzusehen. Und es lohnt sich überaus!

Der Cape Otway gehört grösstenteils zum Great Otway Nationalpark. Es bildet die südlichste Spitze in der Great Ocean Road Region. Eine 14 km lange, teilweise asphaltierte Strasse führt zwischen abgebrannten Wäldern direkt von der Great Ocean Road zum Cape Otway Leuchtturm.

Eigentlich sollen auf diesen 14 km langen Streckenabschnitt viele wilde Tiere zu sichten sein. Leider sind bei uns viele Bäume nach einem Waldbrand abgestorben und somit leben hier nicht mehr viele wilde Tiere.

 

Die Fahrt über viele grüne Hügel, um dann mitten in den gemässigten Regenwald des Great Otway National Park mit unendlichen vielen, riesigen Eukalyptusbäumen einzutauchen ist wunderschön.

 

Kein Wunder, dass dies ein wahres und fast ungestörtes Paradies für Koalas ist. Nirgend wo in Australien sind mehr Koala in freier Wildbahn zu sehen!

Während der heissen Sommermonate bietet der Schatten der Wälder eine herrliche Abwechslung. Wenn du hier entlang fährst, musst du also aufpassen, denn kurz nach einer Kurve können Touristen auf der Strasse stehen und die Koalas fotografieren.

Sowohl der schöne Regenwald als auch die Küste lädt zu vielen kleinen und grossen Spaziergängen ein.

 

Die Hauptattraktion – zumindest für mich – sind und bleiben allerdings die frei lebenden Koalas. Ich finde sie zum knuddeln süss, obwohl sie das angeblich nicht mögen und auch mal ganz heftig ihre scharfen Krallen einsetzen um dies zum Ausdruck zu bringen.

 

Der älteste Leuchtturm Australiens

 

Ganz am Ende des Cape Otway steht der prächtig weisse und älteste Leuchtturm des australischen Kontinents. Seit 1848 warnt die Cape Otway Lightstation Schiffe vor der gefährlichen Küste, an der früher reihenweise Schiffe zerschellt und gesunken sind.

Cape Otway liegt zwischen dem Südlichen Ozean und der Bass Strait. Nahezu alle Schiffe aus Europa kamen hier auf ihrem Weg nach Melbourne vorbei. Diese Landzunge und der Leuchtturm waren oft das Erste, was die Einwanderer Australiens zu sehen bekommen haben.

Der Leuchtturm ist 90 m hoch. Von hier oben bietet sich ein fantastischer Ausblick über die zerklüftete Felsküste. Von Juni bis Oktober können auch Wale beobachtet werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.