Portugal

Lissabon

Lissabon: 7 Hügel und viel Wasser

Dieses Mal geht es mit Lissabon in die Hauptstadt von Portugal, die auf 7 Hügeln erbaut wurde. Das Zentrum wurde nach dem grossen Erdbeben von 1755 wieder aufgebaut.

Steilbahn Elevador da Glória

Aufzugfahren ist teur in Lissabon. So begnügen sich die meisten damit, das Bild mit dem gelben Vintage-Gefährt wie eine lebendige Postkarte zu geniessen, Einheimische wie Touristen. Auch wir mussten an dieser Stelle auf den Auslöser drücken.

 

Die Steilbahn befindet sich direkt neben dem Aussichtspunkt. Sie ist nämlich eine der steilsten Strassen in Lissabon: Die Calçada da Glória.

Das Ticket kannst du für 3,60 Euro kaufen, mit dem du dann hoch und runter fahren kannst.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Spaziergang durch die Altstadt – Baixa

Der Stadtteil Baixa ist der Kern der Stadt. Da findet man sehr viele kleine Kaffees und Restaurants. Die kleinen Shops in den Gassen verkaufen alles mögliche. Zwischen drin ist plötzlich der Elevador de Santa Justa, ein Turm mit einem Lift. Von oben kannst du über die Hausdächer von Lissabon blicken. Richtung Tejo, dem breiten Fluss durch Lissabon, ist der wunderschöne Praça do Comércio. Er lädt geradezu zum Verweilen ein. Da ist immer etwas los.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal
Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Fluss Tejo

Unser Abendrundgang startet mit unseren Fahrrädern direkt am Fluss. Wir fuhren rund 10 Minuten bis zum Stadtteil Belém. Am Ufer konnten wir den Sonnenuntergang herrlich bewundern, wo viele Spaziergänger die Hängebrücke, das Entdeckerdenkmal Padrão dos Descobrimentos und den Torre de Belém das Selbe taten.

Wunderschön zu sehen, wie die Einwohner den Tejo nutzen. 3 Freunde sitzen am Fluss und unterhalten sich. Ein alter Mann angelt. Mädchen spielen auf der Wiese und Jogger liefen am Fluss entlang.

Portugal war schon immer eine Nation der Seefahrer, das sieht man auch am Denkmal. Ich meine, am Flussufer schon das Meer zu riechen.

Am nächsten Morgen hat das Wasser mit den Sonnenstrahlen um die Wette glitzert. Die kilometerweite Sicht von links nach rechts und geradeaus auf die Jesusstatue und die SanFrancisco-Brücke „Ponte de 25 Abril“ am südlichen Tejo-Ufer, hat unser Herz einwenig zum Hüpfen gebracht. Und genau deshalb, und gerade an sonnigen Tagen, solltest Du einen Spaziergang am Tejo auf deiner Lissabon Tour einplanen.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Hängebrücke Ponte de 25 Abril

Von unserem Stellplatz aus sehen wir die Hängebrücke in der Ferne. Wirklich imposant, sie erinnert an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Unser Weg zum nächsten Ziel führte uns über diese Brücke – nicht erschrecken, sie ist sehr laut. Diese Schallemissionen haben wir auch auf unserem Stellplatz festgestellt.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Alfama-Time

Von der Baixa (Innenstadt) ins Viertel Alfama schlendern

Wir sind zu Fuss von der Innenstadt parallel zum Tejo Richtung Castelo de São Jorge, das auf einem Hügel inmitten des urigen Viertels Alfama thront, geschlendert. Die Baixa – die Unterstadt – ist zwar touristisch, aber trotzdem irgendwie niedlich. Hier kannst Du kreuz und quer umherschlendern, günstige Souvenirs einkaufen, zum Tejo spazieren… Je näher du dem wohl ursprünglichsten Viertel Alfama kommst, desto hügeliger wird es. Falls dir das zu anstrengend ist, halte Ausschau nach einem Fahrstuhl. Und zur Not – wenn es dann doch zu heiss ist – kannst du mit der gefühlten steinalten und ebenso ruckeligen Strassenbahnlinie 28 (steht in jedem Reiseführer) den Berg emporfahren. Vorsicht: Platzangst-Gefahr!
Wir gingen gemütlich unter einer Allee von Bäumen empor zum Castelo de São Jorge.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Torre de Belém

Der Leuchtturm mitten im Wasser hatte ich vorher schon auf vielen Bildern gesehen. Wir schlenderten darauf zu, rund um diesen Turm war einfach nur tief blauer Himmel zu sehen. Er sieht toll aus genau so wie wir ihn uns vorgestellt haben.

Aufgrund seiner erstklassigen Lage, auf einem Felsen im Mündungstrichter des Tejo, begrüsste er eine Vielzahl an Reisenden, Entdecker und Handelsschiffer des portugiesischen Festlandes. Heutzutage dient der 35 m hohe Leuchtturm mit seiner freiliegenden obersten Etage als Aussichtsplattform für viele Touristen.

Seit 1983 gehört Torre de Belém zum Weltkulturerbe.

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal
Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal

Mosteiro dos Jerónimos

Die wohl beeindruckendste Sehenswürdigkeit in Belém ist das gigantische Hieronymitenkloster. Vor dem Gebäude findest du eine fast 300 Meter lange Parkanlage (Praça do Império), die das Kloster noch gigantischer aussehen lässt.

 

Der Eintritt ins Gebäude ist mit 10 Euro aber nicht gerade sehr günstig. Aber bei uns hatte es leider schon geschlossen und so den Entscheid für einen Eintritt oder nicht von alleine abgenommen.

Wenn du das Torre de Belém (Eintrittspreis: 6 Euro) ebenfalls von Innen begutachten möchtest, lohnt sich auf jeden Fall das Sammelticket für beide Sehenswürdigkeiten für zusammen 12 Euro.

 

Die zum Kloster gehörige Hallenkirche Santa Maria, kannst du dir übrigens kostenlos angucken. Geöffnet ist das Mosteiro dos Jerónimos dienstags bis sonntags von 10 – 17:30 Uhr (von Mai bis September bis 18.30 Uhr).

Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal
Ein Highlight und Sehenswürdigkeit in Lissabon Portugal